18.11.2021

Wichtig – Eilt!!

 Informationen zur Optimierung des „Lolli-Testverfahrens“ nach den Weihnachtsferien

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

die „Lolli-Tests“ gelten allgemein als ein erfolgreich eingeführtes und etabliertes Testverfahren, welches mittlerweile auch eine wichtige Bedeutung für die Eindämmung des Infektionsgeschehens in der gesamten Gesellschaft erlangt hat. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Aufrechterhaltung des Präsenzunterrichts, und sorgen dafür, dass Ihre Kinder die mit Abstand am besten kontrollierte Altersgruppe sind. Gleichwohl bestehen Chancen, das Testverfahren für alle an dem Projekt Beteiligten zu verbessern und so Entlastung und Planungssicherheit zu schaffen – für die Kinder, für die Lehrkräfte aber insbesondere auch für Sie als Erziehungsberechtigte. Nachfolgend möchten wir Ihnen Informationen zur Optimierung des Testverfahrens an unseren Schulen in der Zeit nach den Weihnachtsferien zukommen lassen.

Im Kern sollen Ihre Kinder an den Testtagen zusätzlich zum Pooltest einen Einzel-Lolli-Test in der Schule durchführen, der als sogenannte „Rückstellprobe“ mit an die Labore gesendet wird. Diese wird nur im Falle eines positiven Pooltestergebnisses direkt durch das Labor ausgewertet. Andernfalls erfolgt eine fachgerechte Entsorgung durch die Labore.

Im Konkreten bedeutet die Änderung für Sie als folgendes:

Schritt 1: Pooltestung am Testtag

  • Negative Pool-Testung

Der im Alltag wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erhalten Sie keine Rückmeldung von Seiten des Labors und Ihr Kind kann in der Ihnen bekannten Form weiterhin am Unterricht teilnehmen.

  • Positive Pool-Testung

Sollte eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet dies, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe Ihres Kindes positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall kann in der verbesserten Teststrategie das Labor auf die in der Schule bereits entnommenen Rückstellproben der Kinder zurückgreifen. Das bedeutet, dass Sie, anders als bisher, keinen weiteren Abstrich mehr zu Hause durchführen müssen und somit auch der zusätzliche Weg zur Abgabe der Einzelprobe an die Schule entfällt.

Der Einzeltest kann somit direkt von den Laboren ausgewertet werden.

Schritt 2: Ergebnisübermittlung der Rückstellprobe bis 6:00 Uhr am Folgetag der Testung

Bereits um 06:00 Uhr am Morgen nach der Pooltestung steht Ihnen das Einzeltestergebnis zum Abruf zur Verfügung. Je nach Labor wird Ihnen das Ergebnis direkt entweder per E-Mail oder per SMS zugeschickt.

  • Negative Rückstellprobe Ihres Kindes

Erhalten Sie die Nachricht, dass das Testergebnis der Rückstellprobe Ihres Kindes negativ ausgefallen ist, so kann Ihr Kind noch am selben Tag am Unterricht teilnehmen.

  • Positive Rückstellprobe Ihres Kindes

Erhalten Sie die Nachricht, dass das PCR-Testergebnis der Rückstellprobe Ihres Kindes positiv ausgefallen ist, wird das Gesundheitsamt durch die Labore[1] informiert und es gilt die Pflicht für Ihr Kind, sich in Quarantäne zu begeben.

Voraussetzung für die organisatorische Umstellung auf das neue Testsystem ist eine einmalige Registrierung aller am Lollitest-Verfahren teilnehmenden Schülerinnen und Schüler mit den dazu erforderlichen Stammdaten bei den Laboren. Dabei werden folgende Stammdaten erfasst: Namen, Anschrift, Geburtsdatum, Geschlecht des Kindes und aktuelle Kontaktangaben der/des Erziehungsberechtigten zur Befundübermittlung (Handynummer und E-Mail). Diese Daten übermitteln wir.

Für Sie als Eltern ist nun Folgendes zu tun:

Bitte geben Sie Ihrem Kind bis Dienstag, 23.11.2021 einen Zettel mit Namen des Kindes, einer aktuellen Mobilnummer und einer aktuellen Emailadresse mit.  Nur in Quarantäne befindliche Familien schreiben eine Mail mit aktuellen Daten an:  

                                       Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Wir kontrollieren dann Ihre Daten mit den aktuellen Klassenlisten und übermitteln auch diese Daten ans Labor. So stellen wir sicher, dass die direkte Befundübermittlung an die Elternhäuser hoffentlich reibungslos funktioniert.

Die direkte Information der Labore durch das optimierte Lollitest-Verfahren wird Ihnen und Ihrem Kind mehr Sicherheit für die Planung Ihres persönlichen Alltags geben.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Lieben Gruß

Charlotte Blume

Schulleiterin

 Schulmail 16.11.2021

 

 

15.11.2021

Informationsveranstaltung „Übergang Sekundarstufe 1“                     

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

aufgrund der steigenden Inzidenzzahlen laden wir klassenweise zur Informationsveranstaltung ein. Am Montag, dem 22.11.2021 findet dieser Infoabend für die Eltern der 4a um 18.00 Uhr und für die Eltern der 4b um 19.30 Uhr  in der Aula unserer Schule statt. Bitte denken Sie an einen G- Nachweis, Handdesinfektion und eine medizinische Maske. Danke.

Möchten Sie diese Präsenzveranstaltung aufgrund der steigenden Inzidenzzahl nicht besuchen oder ist es Ihnen terminlich nicht möglich, finden Sie die Power- Point- Präsentation zum Thema „Übergang Sekundarstufe 1“ auf dem Jahrgangspadlet des Jahrganges 4. Diese Präsentation ist Grundlage des Informationsabends. Sollten Sie noch Fragen zu diesem Thema haben, schreiben oder rufen Sie mich an.

Mit besten Grüßen

Charlotte Blume

Schulleiterin

 

Schulmail vom 06.Oktober 2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

am 06. Oktober 2021 erreichte uns eine Mail zum Schulbetrieb nach den Herbstferien, die Sie im Anhang nachlesen können. In dieser Mail wird in Aussicht gestellt, dass im Unterricht ab dem 02.November 2021 keine Maskenpflicht mehr besteht. Drücken wir die Daumen!

Nach den Herbstferien findet die Randzeitbetreuung unserer Schule in den Räumen der 8-1- Betreuung im Hauptschulgebäude statt. Jedes Kind der Schule kann dort in der Zeit von 7.30 – 8.00 Uhr betreut werden. Bitte melden Sie Ihr Kind zu dieser Betreuung einmalig formlos bei Frau U. Miethe an. Nach dieser Anmeldung kann Ihr Kind dann nach Bedarf kommen.  

Wir wünschen nun Ihren Kindern und Ihnen viele erholsame Momente in den Herbstferien. Kommen Sie gesund und munter wieder.

Herzliche Grüße,

Das Team der Franziskus- Grundschule.

 Schulmail 06.10.21

22.09.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,                                                                           

nach der gestrigen Schulpflegschaftssitzung möchte ich Ihnen nun einige wichtige Informationen zukommen lassen.

Der Termin des Zirkusprojektes musste verschoben werden. Das Projekt findet nun vom 02.11.2021 bis 06.11.2021 statt. Der Zirkus „Lollipop“, mit dem wir dieses Projekt durchführen, hat pandemiebedingt Mitarbeiter verloren und arbeitet zurzeit nur noch mit einem Team. In der von uns angedachten Woche gab es eine Doppelbelegung. Herr Brumbach (Zirkusdirektor) konnte uns diesen Termin oder einen Termin im November 2022 anbieten. In Rücksprache mit den Schulpflegschaftsvorsitzenden, dem Förderverein und dem Kollegium haben wir uns für den oben genannten Termin entschieden. Das Projekt soll für die Kinder der Schule nun endlich starten. Die Aufführungen werden am Freitag, 05.11.2021 und Samstag 06.11.2021 sein. Zeltaufbau und -abbau wird am 31.10./ 06.11.2021 sein. Weitere Informationen zum Zirkusprojekt erhalten Sie in einem gesonderten Anschreiben. Bitte halten Sie sich, wenn möglich, diese neuen Termine frei. Wir benötigen Ihre Unterstützung.

Herzlichen Gruß

Charlotte Blume, Schulleiterin

 

22.09.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte der Schulanfängerkinder 2022/23,                  

der Schulbeginn Ihres Kindes im nächsten Jahr beschäftigt Sie bestimmt schon jetzt. Sie haben nun die Aufgabe, die passende Schule für Ihr Kind auszuwählen. Leider fallen in diesem Jahr Aktionen rund um ein erstes Kennenlernen unserer Schule aus. Das bedauern wir.

Mit einer digitalen Pinnwand, dem Padlet, ermöglichen wir Ihnen eine andere Form des Schnupperns. Auf dem Padlet finden Sie Informationen zu unserer Schule und Themen rund um die Schulanmeldung:

https://padlet.com/chblume/Schulanmeldung_2022_23

Sollten Sie darüber hinaus Fragen und Gesprächsbedarf haben, nehmen Sie bitte telefonisch oder per Mail Kontakt zu uns auf. Wir helfen Ihnen gern weiter.

Herzlichen Gruß

Charlotte Blume

Schulleiterin

09.09.2021

Zyklus-Wechsel bei der Lolli-Testung

 

Dortmunder Stadt-Radeln - fleißige Radler gesucht! 

Macht mit unter:

Dortmunder Stadt-Radeln

 

Herzliche Einladung zur Infoveranstaltung für Schulanfänger-Eltern:

Einladung zum Infoabend

 

26.08.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

die zweite Schulwoche neigt sich dem Ende und alle Schulkinder sind in ihren Klassen gut gestartet. Die Einschulung war ein schöner Tag. Unsere Schulanfängerkinder finden sich schon gut in ihrem Schultag zu Recht und gehen morgens wie die Profis über den großen Hof in ihre Klassen. Langsam kehrt die gewohnte Emsigkeit im Schulhaus ein.

Heute erreichte uns eine Mail des MSB NRW, in der Sie im Anhang nachlesen können, wie es sich mit dem Nachweis von Testergebnissen in öffentlichen Lebensbereichen verhält. Zudem informiert Sie Frau Brüninghaus in einem weiteren Anhang über Veränderungen im Tagesablauf der OGS. Auch die Leitung der „8-1“ Betreuung, Frau Miethe informiert in einem Anhang über zeitlichen Ablauf und Inhalte der Betreuung. Sollten Sie Fragen zu den Inhalten dieser Anschreiben haben, melden Sie sich.

Für Jekits- Eltern habe ich noch die Information, dass die Ensemble- und Orchesterstunden bis auf weiteres ausfallen. Sobald eine Lehrkraft für diese Stunden gefunden wurde, erhalten Sie frühzeitig Information zum Start.

Herzlichen Gruß

Charlotte Blume, Schulleiterin

Elterninfo_8-1-Betreuung

Infobrief 

Schulmail_26.08.21

 

20.08.2021

Entlasszeiten OGS

Kontaktbogen 

 

16.08.2021

Schuljahresbeginn 2021/ 22 am 18.08.2021

Liebe Eltern,

zum neuen Schuljahr begrüße ich Sie und hoffe, Sie hatten schöne Auszeiten und konnten mit Ihren Familien den Sommer genießen.

Ins neue Schuljahr starten wir am Mittwoch, dem 18.08.2021. In der letzten Woche erreichten uns nun die Vorgaben des MSB des Landes NRW zum Schulstart in einen „verantwortungsbewussten Normalbetrieb“, so dass wir in den letzten Tagen den Schulstart vorbereiten konnten. (s. Schulmail unten)

Rahmenbedingungen

Die Kinder werden wie vor den Sommerferien in Klassenstärke in konstanten Lerngruppen unterrichtet, so dass die Notwendigkeit der Abstandswahrung zurücktritt. Die Maskenpflicht im Unterricht und im Schulhaus besteht weiterhin. Kinder, die wegen einer Corona- relevanten Vorerkrankung nicht zum Unterricht kommen dürfen, müssen bitte unverzüglich schriftlich entschuldigt werden. Die Rücksprache mit einem Arzt/ einer Ärztin wird dringend empfohlen. Schicken Sie Ihr Kind nur fieberfrei und fit zur Schule, danke! Im Anhang können Sie die Informationen des Ministeriums des Landes NRW nachlesen.

Bitte denken Sie nach wie vor daran, Ihrem Kind eine passende medizinische Maske mitzugeben und packen Sie in den Tornister eine zusätzliche Maske, danke!

 Tagesstart/ Unterricht

Damit wir einen entzerrten Schulbeginn ermöglichen können, gehen die Kinder direkt zur aufgeführten Einlasszeit ins Schulhaus und werden in ihren Klassen von den Klassenlehrerinnen erwartet. Die Hygienebestimmungen in den Klassen gelten weiterhin. Diese Anfangszeiten gelten ab Mittwoch, 18.08.2021:

  • Jahrgang 1- 4                         7.45 – 8.00 Uhr

Die Frühbetreuung wird ab 7.30 Uhr für angemeldete Kinder in den Räumen oder auf dem Schulgelände der Franziskusgrundschule stattfinden. Bitte melden Sie Ihr Kind unter 0231 50 24 307 bei Frau Brüninghaus an.

Den Stundenplan für das erste Halbjahr erhalten Sie am Freitag, 20.08.2021 durch die Klassenlehrerin. Ihre Kinder werden entsprechend den Vorgaben des Landes in ihren Klassen unterrichtet. Fachunterricht wie Kunst, Sport, Englisch und Musik ist berücksichtigt worden. Geplant ist, den Schwimmunterricht stattfinden zu lassen. Nähere Informationen zum Schwimmunterricht erhalten wir in der ersten Schulwoche.

Testungen

Mit Beginn des Schuljahres 2021/ 22 bleiben die wöchentlichen Testungen an der Schule sowie der Testzyklus erhalten. Von dieser Verpflichtung ausgenommen sind vollständig geimpfte und genesene Personen. Die Schulanfänger werden erst in der ersten vollständigen Unterrichtswoche in den Testrhythmus mit aufgenommen.

Überprüfen Sie, ob Ihr Kind das Röhrchen mit dem Selbst-Lolli-Test noch hat. Melden Sie sich bei der Klassenlehrkraft, wenn dieser Selbst-Test fehlt. Die Schulanfänger erhalten dieses Teströhrchen am Montag, 23.08.2021.

Den Empfehlungen des Schulamtes der Stadt Dortmund folgend werden wir am Mittwoch, 18.08.2021 bei allen Schülerinnen und Schülern zu Beginn des ersten Schultages einen Antigen-Selbsttest durchführen. Mit dieser Maßnahme regt das Schulamt an, „das erhöhte Risiko der Ausbreitung einer in den Ferien potentiell erworbenen Infektion mit Covid-19 optimal zu begegnen“ (Mail Schulamt DO, 10.08.2021). Zudem werden am Mittwoch alle Klassen mit dem „Lolli-Test“ getestet. Am Donnerstag wird auf die Testungen verzichtet.

Sofern Sie Ihren Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, haben Sie am Mittwoch die Nachweispflicht, dass bei Ihrem Kind keine Infektion vorliegt. Bitte informieren Sie sich in der unten angehängten Schulmail unter Punkt 1. zu diesem Thema.

Weiterhin:

Für Sie als Eltern ist das Betreten der Schule zum Besuch von abgesprochenen Elterngesprächen, zur Einschulungsfeier, den Klassenpflegschaftsabenden oder anderen Mitwirkungsveranstaltungen (z.B. Schulkonferenz) erlaubt. Nach wie vor gilt für Sie als Eltern aber Betretungsverbot des Schulgeländes und des Schulhauses. Bitte nehmen Sie deshalb weiterhin telefonisch oder per Mail Kontakt zu uns auf. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Damit wir Sie schnell erreichen können, geben Sie uns über die Klassenleitungen Ihre aktuellen Telefonnummern und Mailadressen in den nächsten Tagen. Wir bitten Sie, zu den in den nächsten Wochen stattfindenden Klassenpflegschaftsabenden die 3 Gs zu beachten und der Klassenlehrkraft einen dieser Nachweise zu zeigen. Danke schön!

Trotz all der aufgeführten Einschränkungen wünschen wir unseren Schulkindern und Ihnen einen guten Schulstart ins Schuljahr 2021/ 22. Auch das kommende Schuljahr könnte wieder unruhig werden und uns in Schule einiges ab verlangen. Im Miteinander werden wir das dann hoffentlich wieder in gute Bahnen lenken. Jetzt freuen wir uns auf ein Wiedersehen mit Ihren Kindern und Ihnen.

Im Namen des Teams der Franziskus Grundschule grüßt Sie zuversichtlich

Charlotte Blume, Schulleiterin.

 Corona-Erstattung

Schulmail_5.8.2021

Schulmail_30.6.2021

 

01.07.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

gestern erreichte uns eine SchulMail des MSB des Landes NRW, in der die Rahmenbedingungen für den Start ins Schuljahr 2021/ 22 festgelegt worden sind.

Darin wird unter anderem festgelegt, dass für den Start Unterricht  im vollen Umfang erteilt werden soll, wir auch nach den Ferien die Kinder mit dem Lolli- Test in der Schule zweimal pro Woche testen und wir wie bisher im Schulhaus zum Tragen einer Maske verpflichtet sind. Weitere Bedingungen können Sie im Anhang nachlesen.

Dieser beschriebene Schulstart ist nach wie vor abhängig von den Inzidenzzahlen der Stadt Dortmund. Darum bitte ich Sie, sich vor Schulbeginn auf unserer Homepage und den Padlets auf dem Laufenden zu halten.

Angehängt finden Sie auch den Feriengruß des OGS- Teams. Wir haben gestern die Zusage des OGS- Trägers bekommen, dass wir in der 3. Ferienwoche vom 19.07.- 23.07.2021 eine Betreuung durch den KLC anbieten können. Das ist eine gute Nachricht.

Morgen verabschieden wir alle Kinder nach der 3. Stunde in hoffentlich fröhliche und erlebnisreiche Sommerferien. Ihnen und Ihren Familien wünschen wir eine schöne, erholsame Sommerzeit – bleiben Sie gesund!

Im Namen des Teams der Franziskus Grundschule grüßt herzlich

Charlotte Blume.

Schulmail 30.06.2021

Elternbrief zum Schuljahresende

 

25.06.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das Schuljahr 2020/ 21 neigt sich seinem Ende. Bevor wir in der nächsten Woche in die Sommerferien starten, möchte ich Sie noch über den Ablauf der letzten Schulwoche und den Start im neuen Schuljahr informieren. Dazu haben wir Ihren Kindern heute über die Postmappe den Brief mitgegeben. Sollten Sie ihn nicht erhalten haben, können Sie alles im Anhang nachlesen.

Lieben Gruß

Charlotte Blume.

Sommerbrief 2021

 

17.06.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,                                                             

die Inzidenzzahlen machen eine Anpassung zur Maskenpflicht in Schule verantwortbar.  Ab Montag, 21. Juni 2021, gelten die folgenden Regelungen:

„ Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter“ (s. auch Schulmail im Anhang).

Ab Montag müssen die Kinder also in der Pausenzeit und beim Spielen im Außengelände der OGS keine Maske mehr tragen. Das ist dann endlich eine kleine Erleichterung im Schulalltag.

Lieben Gruß

Charlotte Blume.

 

Schulmail 17.06.21

 

 27.05.2021

Präsenzunterricht  für alle ab 31. Mai 2021

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

die Infektionszahlen sind deutlich gesunken. Deshalb kommen ab Montag, 31.Mai 2021 alle Kinder wieder jeden Tag zur Schule und werden im Klassenverband unterrichtet. Von Montag, 31.05. bis Mittwoch, 02.06.2021 bleiben die Unterrichtszeiten Ihres Kindes unverändert.

Am 07.Juni 2021 starten wir mit einem neuen Stundenplan. Diesen Stundenplan schicken Ihnen die Klassenlehrerinnen über das Jahrgangspadlet am Beginn der kommenden Woche zu. Bleibt der Inzidenzwert stabil, wird der Präsenzunterricht bis zu den Sommerferien fortgeführt.

Die Betreuung der OGS und der 8-1 Betreuung finden im gewohnten Umfang statt. Am Freitag,  04. Juni 2021 ist ein beweglicher Ferientag. Die Schule ist an diesem Tag geschlossen. Die OGS ist geöffnet. Bitte melden Sie Ihr Kind für diesen Tag zur Betreuung bis Montag unter folgender Nummer an: 0152/ 565 862 05.

Der Lollitest wird weiterhin für jede Lerngruppe zwei Mal in der Woche durchgeführt. Die Jahrgänge 1 und 2 werden montags/ mittwochs und die Jahrgänge 3 und 4 dienstags/ donnerstags getestet. Die bestehenden Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht im Unterricht) gelten weiter.

Einige Mitarbeiter*innen unserer Schule werden am 06.Juni 2021 ein zweites Mal geimpft. Da auch bei der zweiten Impfung mit Impfnebenwirkungen gerechnet werden muss, kann es in einigen Klassen am 07./ 08. Juni 2021 zum Ausfall des Präsenzunterrichtes kommen. In der momentanen Situation dürfen wir Klassen zu Vertretungszwecken nicht mischen oder zusammenlegen. Meine dringende Bitte an Sie: Stellen Sie die Betreuung Ihres Kindes im Distanzlernen für Montag, 07.06/ Dienstag, 08.06.2021 sicher.  

Leider können wir Sie erst am 07. Juni.2021 darüber informieren, ob Ihr Kind an den oben genannten Tagen in die Schule kommen kann oder zuhause lernt. Wir bemühen uns, den Präsenzunterricht, so gut es geht, aufrecht zu erhalten. Bitte haben Sie Verständnis für eventuell entstehende Unruhe im Beschulungsablauf.

Wir freuen uns, dass ab Montag wieder Leben im Schulhaus ist und alle Kinder zurück im Unterricht sind. Im Namen des Teams der Franziskus Grundschule grüßt Sie herzlich

Charlotte Blume.

 

06.05.2021

Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das Schulministerium des Landes NRW hat mitgeteilt, dass ab dem 10.05.2021 in allen Grund- und Förderschulen mit einem anderen Testverfahren, dem sogenannten „Lolli“ Test, zwei Tests pro Woche in den Schulen durchgeführt werden. Findet Distanzunterricht statt, bezieht sich die Testung auf die Kinder der Notbetreuung.

Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und kindgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis, ein sehr frühes Erkennen einer Infektion und dadurch eine größere Sicherheit für alle Beteiligten in Schule.

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird fortgesetzt, alle Kinder nehmen daran teil.

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert über die Klassenlehrkraft umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über das positive Poolergebnis und gibt weitere Informationen zur dann notwendigen Einzeltestung. Für den Fall dieser Zweittestung geben wir Ihrem Kind vorab vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung mit nach Hause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss. Somit ist das einzelne Kind in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt.

Kinder, die einem positiv getesteten Pool angehören, gelten als Corona- Verdachtsfälle. Eltern nehmen diese Kinder sofort in häusliche Isolation. Nur das negative Nachtestungsergebnis durch das Labor oder ein durch Eltern veranlasster PCR-Test macht eine Rückkehr in den Präsenzunterricht möglich. Nehmen die Eltern das Nachtestungsangebot der Schule nicht wahr, müssen Eltern selbst aktiv werden und einen PCR-Test veranlassen. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist nur nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals:

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben.

Sobald wir wieder in den Wechselunterricht gehen, werden wir Ihnen eine genaue Übersicht zukommen lassen, wann die Kinder der A und B Gruppe im Präsenzunterricht sind. Die Kinder in der Notbetreuung werden ab nächster Woche verpflichtend mit dem „Lolli“ -Testverfahren getestet.

Denken Sie daran: am Freitag, dem 14.05.2021 ist ein beweglicher Ferientag, die OGS und Notbetreuung sind geschlossen. Am 04.06.2021 können Kinder mit OGS- Betreuungsverträgen die OGS besuchen.

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf Ihre Familien und sich gut auf. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung. Rufen Sie uns an.

Herzlichen Gruß

Charlotte Blume

Schulleiterin