17.06.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,                                                             

die Inzidenzzahlen machen eine Anpassung zur Maskenpflicht in Schule verantwortbar.  Ab Montag, 21. Juni 2021, gelten die folgenden Regelungen:

„ Die Maskenpflicht entfällt im gesamten Außenbereich der Schulen, insbesondere auf Schul- und Pausenhöfen sowie auf Sportanlagen.

Innerhalb von Gebäuden, also in Klassen- und Kursräumen, in Sporthallen, auf Fluren und sonstigen Verkehrsflächen sowie den übrigen Schulräumen besteht die Maskenpflicht weiter“ (s. auch Schulmail im Anhang).

Ab Montag müssen die Kinder also in der Pausenzeit und beim Spielen im Außengelände der OGS keine Maske mehr tragen. Das ist dann endlich eine kleine Erleichterung im Schulalltag.

Lieben Gruß

Charlotte Blume.

 

Schulmail 17.06.21

 

 

27.05.2021

Präsenzunterricht  für alle ab 31. Mai 2021

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

die Infektionszahlen sind deutlich gesunken. Deshalb kommen ab Montag, 31.Mai 2021 alle Kinder wieder jeden Tag zur Schule und werden im Klassenverband unterrichtet. Von Montag, 31.05. bis Mittwoch, 02.06.2021 bleiben die Unterrichtszeiten Ihres Kindes unverändert.

Am 07.Juni 2021 starten wir mit einem neuen Stundenplan. Diesen Stundenplan schicken Ihnen die Klassenlehrerinnen über das Jahrgangspadlet am Beginn der kommenden Woche zu. Bleibt der Inzidenzwert stabil, wird der Präsenzunterricht bis zu den Sommerferien fortgeführt.

Die Betreuung der OGS und der 8-1 Betreuung finden im gewohnten Umfang statt. Am Freitag,  04. Juni 2021 ist ein beweglicher Ferientag. Die Schule ist an diesem Tag geschlossen. Die OGS ist geöffnet. Bitte melden Sie Ihr Kind für diesen Tag zur Betreuung bis Montag unter folgender Nummer an: 0152/ 565 862 05.

Der Lollitest wird weiterhin für jede Lerngruppe zwei Mal in der Woche durchgeführt. Die Jahrgänge 1 und 2 werden montags/ mittwochs und die Jahrgänge 3 und 4 dienstags/ donnerstags getestet. Die bestehenden Hygienevorgaben (insbesondere Masken- und Testpflicht im Unterricht) gelten weiter.

Einige Mitarbeiter*innen unserer Schule werden am 06.Juni 2021 ein zweites Mal geimpft. Da auch bei der zweiten Impfung mit Impfnebenwirkungen gerechnet werden muss, kann es in einigen Klassen am 07./ 08. Juni 2021 zum Ausfall des Präsenzunterrichtes kommen. In der momentanen Situation dürfen wir Klassen zu Vertretungszwecken nicht mischen oder zusammenlegen. Meine dringende Bitte an Sie: Stellen Sie die Betreuung Ihres Kindes im Distanzlernen für Montag, 07.06/ Dienstag, 08.06.2021 sicher.  

Leider können wir Sie erst am 07. Juni.2021 darüber informieren, ob Ihr Kind an den oben genannten Tagen in die Schule kommen kann oder zuhause lernt. Wir bemühen uns, den Präsenzunterricht, so gut es geht, aufrecht zu erhalten. Bitte haben Sie Verständnis für eventuell entstehende Unruhe im Beschulungsablauf.

Wir freuen uns, dass ab Montag wieder Leben im Schulhaus ist und alle Kinder zurück im Unterricht sind. Im Namen des Teams der Franziskus Grundschule grüßt Sie herzlich

Charlotte Blume.

 

12.05.2021

Wechselunterricht ab Montag, 17.Mai 2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,                          

wir sind vom Schulträger heute informiert worden, dass die Inzidenzzahlen der Stadt Dortmund es zulassen, dass wir ab Montag, 17.05.2021 eventuell wieder in den Präsenzunterricht wechseln dürfen. Die Anordnung zur Aufnahme des Wechselunterrichtes erwarten wir am Samstag. Dann erst steht es endgültig fest, wie es am Montag losgeht. Über die Klassenverteiler erhalten Sie aktuelle Informationen.

Ihr Kind wird also vermutlich ab Montag an einigen Tagen zur Schule gehen und an anderen Tagen in Distanz zu Hause lernen. Die genaue Einteilung von Präsenz- und Distanztagen entnehmen Sie dem Schulplan (Anhang unten). Die Klassenlehrkräfte teilen Ihnen mit, in welcher Gruppe Ihr Kind ab Montag lernt. Die Organisation des Wechselunterrichtes können Sie ebenfalls im Anhang nachlesen.

Für Kinder der Klassen 1-4, deren Eltern die Betreuung im Distanzunterricht nicht gewährleisten können, wird in der Schule weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Die Kinder können dort unter Aufsicht ihre Wochenaufgaben erledigen.

Das Anmeldeformular zur Notbetreuung finden Sie weiter unten. Bitte reichen Sie das Formular so schnell wie Ihnen möglich in der Schule ein oder nach. Sie können sich auch per Mail oder unter folgender Telefonnummer zunächst formlos anmelden: 0152/ 565 862 05.

Am Montag beginnen dann alle Kinder in Schule mit dem neuen Testverfahren, den sogenannten Lolli- Tests. Zu Beginn dieser Woche haben wir erste Probeläufe durchgeführt, die problemlos abgelaufen sind. Wir sind also guten Mutes ob des neuen Verfahrens.

Auch für die Monate März und April werden vom Caritasverband keine Beiträge für das Mittagessen erhoben. Mehr dazu lesen Sie bitte im Anhang unten.

Lieben Gruß, auch im Namen des Kollegiums,

Charlotte Blume

Schulleiterin

 

Elternhandout zum Wechselunterricht

Schulplan ab 17.5.21

Aussetzen des Essensbeitrags

 

06.05.2021

Allgemeine Informationen zum „Lolli-Test“

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das Schulministerium des Landes NRW hat mitgeteilt, dass ab dem 10.05.2021 in allen Grund- und Förderschulen mit einem anderen Testverfahren, dem sogenannten „Lolli“ Test, zwei Tests pro Woche in den Schulen durchgeführt werden. Findet Distanzunterricht statt, bezieht sich die Testung auf die Kinder der Notbetreuung.

Die Handhabung des Lolli-Tests ist einfach und kindgerecht: Dabei lutschen die Schülerinnen und Schüler 30 Sekunden lang auf einem Abstrichtupfer. Die Abstrichtupfer aller Kinder der Lerngruppe werden in einem Sammelgefäß zusammengeführt und als anonyme Sammelprobe (sog. „Pool“) noch am selben Tag in einem Labor nach der PCR-Methode ausgewertet. Diese Methode sichert ein sehr verlässliches Testergebnis, ein sehr frühes Erkennen einer Infektion und dadurch eine größere Sicherheit für alle Beteiligten in Schule.

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung negativ ist?

Der im Alltag höchst wahrscheinliche Fall einer negativen Pool-Testung bedeutet, dass kein Kind der getesteten Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall gibt es keine Rückmeldung von Seiten der Schule. Der Wechselunterricht wird fortgesetzt, alle Kinder nehmen daran teil.

  • Was passiert, wenn eine Pool-Testung positiv ist?

Sollte doch einmal eine positive Pool-Testung auftreten, bedeutet das, dass mindestens eine Person der Pool-Gruppe positiv auf SARS-Cov-2 getestet wurde. In diesem Fall erfolgt durch das Labor eine Meldung an die Schule. Die Schule informiert über die Klassenlehrkraft umgehend die Eltern der betroffenen Kinder über das positive Poolergebnis und gibt weitere Informationen zur dann notwendigen Einzeltestung. Für den Fall dieser Zweittestung geben wir Ihrem Kind vorab vorsorglich ein separates Testkid für diese Testung mit nach Hause. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass sich nicht ein einzelnes Kind in der Gruppe offenbaren muss. Somit ist das einzelne Kind in seinen Persönlichkeitsrechten geschützt.

Kinder, die einem positiv getesteten Pool angehören, gelten als Corona- Verdachtsfälle. Eltern nehmen diese Kinder sofort in häusliche Isolation. Nur das negative Nachtestungsergebnis durch das Labor oder ein durch Eltern veranlasster PCR-Test macht eine Rückkehr in den Präsenzunterricht möglich. Nehmen die Eltern das Nachtestungsangebot der Schule nicht wahr, müssen Eltern selbst aktiv werden und einen PCR-Test veranlassen. Die Teilnahme am Präsenzunterricht oder an Betreuungsangeboten der Schule ist nur nach Vorlage eines negativen PCR-Tests möglich.

Weitere Informationen zu dem Lolli-Test, u. a. auch Erklärfilme, finden Sie auf den Seiten des Bildungsportals:

https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests

https://www.schulministerium.nrw/animiertes-erklaervideo-zum-lolli-test-0

https://www.schulministerium.nrw/erklaervideo-zum-lolli-test-mit-andre-gatzke-0

Dieser einfach und sehr schnell zu handhabende Test hilft, das Infektionsgeschehen besser einzudämmen und gleichzeitig Ihnen und Ihren Kindern größtmögliche Sicherheit für das Lernen in der Schule zu geben.

Sobald wir wieder in den Wechselunterricht gehen, werden wir Ihnen eine genaue Übersicht zukommen lassen, wann die Kinder der A und B Gruppe im Präsenzunterricht sind. Die Kinder in der Notbetreuung werden ab nächster Woche verpflichtend mit dem „Lolli“ -Testverfahren getestet.

Denken Sie daran: am Freitag, dem 14.05.2021 ist ein beweglicher Ferientag, die OGS und Notbetreuung sind geschlossen. Am 04.06.2021 können Kinder mit OGS- Betreuungsverträgen die OGS besuchen.

Bleiben Sie gesund und passen Sie auf Ihre Familien und sich gut auf. Bei weiteren Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung. Rufen Sie uns an.

Herzlichen Gruß

Charlotte Blume

Schulleiterin

 

 

30.04.2021

Distanzlernen verlängert                                                                                                                                

Liebe Eltern und Sorgeberechtige,

auch in der kommenden Woche (03.05.-07.05.2021) lernt Ihr Kind in Distanz. Hol- und Bringtag ist der Freitag. Die Notbetreuung findet statt. Sollten Sie in der nächsten Woche die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, denken Sie daran, Ihr Kind unter folgender Telefonnummer zunächst formlos anzumelden: 0152/ 565 862 05.

Am Montag, 26.04.2921 tagte per Video die Schulkonferenz. Die für Sie wichtigsten Beschlüsse und Informationen sind folgende:

  • Die beweglichen Ferientage des Schuljahres 2021/ 22 liegen an folgenden Tagen:

Montag, 28.02.2022 (Rosenmontag)

Dienstag, 01.03.2022 (Veilchendienstag)

Freitag, 27.05.2022 (Tag nach Christi Himmelfahrt)

  • Im neuen Schuljahr steigen wir um auf das Deutschlehrwerk „Flex & Flora“. Es wird eingeführt im Jahrgang 1. Zum neuen Schuljahr 2021/ 22 wurde der Betrag für die Anschaffung von Schulbüchern hochgesetzt. Durch diese Veränderung ist es uns nunmehr möglich, das Lehrwerk eventuell auch im Jahrgang 2 einzuführen.
  • Freitag, 11.06.2021 ganztägige Pädagogische Konferenz (unterrichtsfrei - OGS geöffnet)

Dieser Arbeitstag dient dazu, das Rechtschreibkonzept der Schule auf den neuesten Stand zu bringen. Zudem arbeitet das neue Deutschlehrwerk mit einer strategiegeleiteten Rechtschreibmethode (FRESCH), in die wir uns einarbeiten müssen, um dann im neuen Schuljahr in den Klassen 1 & 2 damit direkt einsteigen zu können.

  • Eine Schnupperaktion für die Schulanfänger des nächsten Jahres entfällt. Die Schule entwirft ein Padlet, das sich mit Themen rund um die Einschulung und den Schulbeginn beschäftigt. Den Einladungslink erhalten die zukünftigen Erstklässler und deren Eltern per Post.

In der vergangenen Woche haben die Kinder in der Schule auch eine weitere Testwoche hinter sich gebracht. Die Kinder sind tapfer und werden zu wahren Profis. Das MSB des Landes NRW hat ein sogenanntes „Lolli“- Testverfahren in einer landesweiten Fortbildung vorgestellt. Noch ist kein Startdatum angekündigt worden. In der Planungsgruppe überlegen wir nun, wie wir Sie als Eltern darüber informieren.

Das Testverfahren „Lolli“ macht einen veränderten Ablauf des Wechselunterrichtes erforderlich. Die Organisation und Festlegung der Präsenztage für Ihr Kind teilen wir Ihnen mit, wenn absehbar ist, dass es in Schule wieder losgeht.

Im Namen des Franziskus- Teams grüßt Sie herzlich

Charlotte Blume.

 

23.04.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,                                                                 

mit der Verabschiedung des geänderten Infektionsschutzgesetzes gilt ab heute eine bundesweit verbindliche „Notbremse“.

Für die Schulen bedeutet es, dass ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 165 der Präsenzunterricht verboten ist. In Dortmund liegt die Inzidenz aktuell bei ca. 220.
Bei einer Inzidenz unter 165 findet bis auf weiteres der Schulbetrieb nur im tageweisen Wechselunterricht statt.  

Wir informieren Sie zeitnah, wie der tageweise Wechselunterricht an unserer Schule unter den durch das Ministerium des Landes NRW vorgegebenen Bedingungen organisiert wird.

Die Teilnahme von Schüler*innen und Lehrkräften am Präsenzunterricht setzt wöchentlich zwei Tests voraus. Das Schulministerium hat angekündigt, dass für die Grundschulen eine Umstellung auf Pooltests, die sogenannten Lolli-Tests, vorbereitet wird. Dazu sollen in der kommenden Woche weitere Informationen folgen. Die Schulmail vom 22.04.2021 finden Sie im Anhang.

In der nächsten Woche findet Distanzunterricht statt. Hol- und Bringtag ist der Freitag. Die Notbetreuung findet statt. Sollten Sie nun die Notbetreuung in Anspruch nehmen müssen, denken Sie daran, Ihr Kind unter folgender Telefonnummer zunächst formlos anzumelden: 0152/ 565 862 05.

 

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Lieben Gruß,

Charlotte Blume.

Schulmail vom 23.04.21

 

 

17.04.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

das Land NRW hat gestern den Antrag der Stadt Dortmund genehmigt. Der Distanzunterricht wird ab Montag fortgesetzt. Nachlesen können Sie unter diesem Link: https://www.dortmund.de/de/leben_in_dortmund/nachrichtenportal/alle_nachrichten/nachricht.jsp?nid=662533

Die Kinder lernen ab Montag,19.04.2021 zuhause. Die Notbetreuung wird fortgesetzt. Bitte lesen Sie dazu auch den Eintrag auf dieser Homepage vom 16.04.2021. Weitere Informationen zur Abholung oder zum Tausch von Arbeitsmaterial erhalten Sie von den Klassenlehrerinnen über Ihre Klassenverteiler. Melden Sie sich, wenn wir weiterhelfen können.

Na, immerhin scheint die Sonne. Bleiben Sie und Ihre Familien gesund.

Lieben Gruß,

Charlotte Blume.

 

16.04.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,


leider muss ich Ihnen mitteilen, dass wir nicht wissen, wie es am Montag mit dem geplanten Schulbeginn steht. Im Anhang finden Sie ein Anschreiben der Schuldezernentin Frau D. Schneckenburger. Darin verweist sie darauf, dass es bei steigender Inzidenzzahl der Stadt Dortmund zur Schulschließung ab Montag kommen kann. Die Schulschließung ist angedacht für den Zeitraum vom 19.04.- 25.04.2021.


Eine Notbetreuung soll laut Anschreiben von Frau D. Schneckenburger sichergestellt werden. Dazu müssen Sie Ihr Kind anmelden. Das Anmeldeformular finden Sie im Homepageeintrag vom 15.04.2021. Bitte reichen Sie das Formular so schnell wie Ihnen möglich in der Schule ein oder nach.
Bitte melden Sie Ihr Kind vorab per Mail oder unter folgender Telefonnummer zunächst formlos an: 0152/ 565 862 05.


Das Kollegium, die Jahrgangsteams und das Betreuungsteam müssen auf dieser Grundlage neu planen. Die Einstellung der Padlets für diese kommende Distanzlernwoche kann sich daher verzögern. Bitte haben Sie dafür Verständnis.


Wir bedauern diese kurzfristige Veränderung, da sie für alle mit einem erheblichen organisatorischen Aufwand verbunden ist. Dennoch: Unter den gegebenen Umständen ist es mitunter eine verantwortungsvolle und sinnstiftende Überlegung der Stadt Dortmund. Bitte informieren Sie sich über die Live- Ticker der Stadt Dortmund, was entschieden wird.


Wir hoffen, Ihren Familien und Ihnen geht es weiterhin gut und Sie sind gesund. Melden Sie sich, wenn Sie Unterstützung benötigen bei den Klassenlehrerinnen oder der Schulleitung.


Herzlichen Gruß,
Charlotte Blume.

 

Schneckenburger_Schulbetrieb ab dem 19.04. 

 

15.04.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtige,

gestern haben wir nun alle Informationen des MSB des Landes NRW erhalten. Lesen Sie nach, wie es ab Montag weitergeht und was das Land zu Unterrichtsablauf, Testungen und Notbetreuung festgelegt hat (s. Anhang SchulMail):

  • Unterrichtsablauf

In der veröffentlichten SchulMail wird festgelegt, dass wir ab Montag, 19. April 2021 wieder zum Wechselunterricht zurückkehren. Das Land weist am Ende der Mail darauf hin, dass das Testverfahren in der Grundschule voraussichtlich einen täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht notwendig macht.

An unserer Schule bleibt es bis zum 07. Mai 2021 bei einem wochenweisen Wechsel von Präsenz- zu Distanzunterricht. Das heißt, bis zum 07. Mai 2021 wechselt Ihr Kind wie bisher am Mittwoch. Die Einteilung ab Montag, 19.04.21 entnehmen Sie bitte dem Anhang weiter unten (s. Anhang).

An dieser Stelle möchte ich dennoch darauf hinweisen, dass das Land einen täglichen Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht anordnen kann. Dann müssen Sie und wir kurzfristig reagieren.

Ab dem 07.05.2021 wechseln wir dann in eine andere Organisation von Wechsel von Präsenz- und Distanzunterricht. Dann beginnt die Zeit der halben Wochen (Christi Himmelfahrt, Pfingsten, Fronleichnam) und ein anderes Wechselprinzip kann auf die Situation besser angepasst werden. Bis zu den Sommerferien behalten wir diese Organisation dann bei. Das Team wird zeitnah dazu ein Konzept entwerfen, um Sie frühzeitig darüber informieren zu können.

  • Testungen

Ab der nächsten Woche werden die Kinder in der Schule getestet. Wir werden die Kinder zu Beginn ihrer Schulwoche am Mittwoch und nach dem Wochenende am Montag testen. Somit wird jedes Kind innerhalb von sieben Tagen zweimal getestet.

Die Teilnahme am Selbsttest ist laut Schulmail Voraussetzung für den Besuch von Notbetreuung und Präsenzunterricht. Die Vorlage eines Negativtests einer anerkannten Teststelle kann den Selbsttest in der Schule ersetzen. Das Ergebnis darf höchstens 48 Stunden alt sein. Kinder, die nicht getestet sind, werden vom Unterricht ausgeschlossen und haben keinen Anspruch auf ein individuelles Angebot des Distanzunterrichtes (s. Schulmail Nr. 1-7).

Bei einer positiven Testung informieren wir Sie als Eltern und das Gesundheitsamt. Ihr Kind muss sofort vom Unterricht oder der Notbetreuung ausgeschlossen werden und bis zur Abholung isoliert werden. Sie sind verpflichtet, Ihr Kind sofort beim Hausarzt/ bei der Hausärztin oder in einem Testzentrum mit einem PCR- Test testen zu lassen. Nach Vorlage eines negativen PCR- Testergebnisses darf Ihr Kind wieder am Unterricht teilnehmen.

In dieser Woche haben sich bereits die Kinder der Notbetreuung einmal selbst getestet. Es ist für die Kinder und uns sehr aufregend gewesen. Die Kinder haben diese Aufgaben gut geschafft und sich sehr bemüht. Es wird in der nächsten Woche mit vielen Testkindern nochmals eine andere Herausforderung für alle. Wir gehen zuversichtlich daran.

Sie können uns unterstützen, indem Sie mit Ihrem Kind über den Test und seine Notwendigkeit sprechen. Schauen Sie sich mit Ihrem Kind das kurze Video des Bundesgesundheitsministeriums an und sprechen Sie darüber. Dann weiß Ihr Kind, was ab Montag ansteht. https://www.bundesregierung.de/breg-de/mediathek/video-selbsttests-1873982

  • Notbetreuung

Für Kinder der Klassen 1-4, deren Eltern die Betreuung im Distanzunterricht nicht gewährleisten können, wird in der Schule weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Dazu müssen Sie Ihr Kind erneut anmelden. Die Kinder können dort unter Aufsicht ihre Wochenaufgaben erledigen. Das Anmeldeformular zur Notbetreuung finden Sie weiter unten. Bitte reichen Sie das Formular so schnell wie Ihnen möglich in der Schule ein oder nach. Sie können sich per Mail oder unter folgender Telefonnummer zunächst formlos anmelden: 0152/ 565 862 05.

Leider kann ich Ihnen nicht die Gewissheit geben, dass nun alles so wie beschrieben läuft. Dazu ist das Infektionsgeschehen zu dynamisch. Bitte informieren Sie sich regelmäßig auf dieser Homepage. Sobald sich neue Entwicklungen ergeben, informieren wir Sie umgehend hier oder über die Padlets der Kinder.  

Bei Fragen rund um die Testungen oder bei anderem Informationsbedarf melden sie sich bitte bei uns.

Im Namen des Teams der Franziskus- Grundschule grüßt Sie,

Charlotte Blume.

Einteilung Wechselunterricht ab dem 19.04.

Anmeldung zur Notbetreuung

Schulmail vom 15.04. 

 

09.04.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

wir hoffen, Sie sind aus einigen erholsamen Osterfeiertagen gesund zurückgekehrt. Am Donnerstagabend erreichte uns die Schulmail des MSB, die Sie im Anhang nachlesen können. Dort wird festgelegt, dass 

ab Montag, 12.04.2021 der Unterricht im Distanzunterricht starten wird. Die Notbetreuung findet nach wie vor in der Schule statt und startet am Montag um 8.00 Uhr in der Schule. Die Frühbetreuung ist ab 7.30 Uhr möglich. Die Kinder treffen sich auf dem Schulhof.

Das Anmeldeformular zur Notbetreuung finden Sie weiter unten. Bitte reichen Sie das Formular so schnell wie Ihnen möglich in der Schule ein oder nach. Sie können sich auch per Mail an der Schule oder unter folgender Telefonnummer zunächst formlos anmelden: 0152/ 565 862 05. Wir bitten Sie inständig, Ihre Kinder – soweit Ihnen möglich – zuhause zu betreuen. Bitte schöpfen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aus.

Es wurde noch keine Aussage darüber getroffen, wie der Schulbetrieb ab dem 19.April 2021 weitergeht. Das hängt vom Infektionsgeschehen der nächsten Tage ab. Sobald wir dazu Informationen haben, werden wir Sie umgehend benachrichtigen.

Sollte der Unterricht ab dem 19. April 2021 starten, werden die Kinder in der Schule wöchentlich zweimal getestet. Wie wir diese Testungen durchführen, werden wir in der nächsten Woche organisieren. Wenn Sie nicht möchten, dass Ihr Kind einen Schnelltest in der Schule durchführt, haben Sie die Möglichkeit Widerspruch einzulegen. Dazu reichen Sie die angehängte Widersprucherklärung bitte umgehend im Sekretariat der Schule ein oder schicken sie uns zu. Auf der Seite des Ministeriums finden Sie eine Zusammenstellung von Hinweisen und Formularen zu den Selbsttests (https://www.schulministerium.nrw/selbsttests).

Bitte bedenken Sie, dass diese Schnelltests zur Sicherheit aller beitragen und zur Bekämpfung der Pandemie ein sinnvolles Mittel sein können.

Sprechen Sie uns bei Fragen und Sorgen gern telefonisch oder per Mail an. Es fällt mir schwer, Ihnen weiterhin Geduld und Zuversicht zuzusprechen. Die Zeiten werden irgendwie nicht besser.

 

Liebe Grüße

Charlotte Blume.

 

Anmeldung_Notbetreuung_ab 12.04

Muster_Widerspruchserklärung

Schulmail vom 08.04

 

26.03.2021

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

gestern Abend erreichte uns in Schule eine Schulmail des MSB zur Gestaltung des Unterrichtes nach den Osterferien. Vom 12. bis 23. April 2021 wird der Wechselunterricht, sofern es das Infektionsgeschehen zulässt, beibehalten. Genauere Informationen erhalten wir zum Ende der Ferien.

Für den Unterrichtsbetrieb an unserer Schule bedeutet das, dass die Gruppe A am Montag, 12.04.2021 mit dem Präsenzunterricht beginnt. Die weitere Einteilung entnehmen Sie bitte dem Anhang unten. Die Notbetreuung findet wie zurzeit organisiert statt.

Herzlichen Gruß,

Charlotte Blume.

Wechselunterricht nach den Osterferien

Schulmail vom 25.03.21


 

25.03.2021

Liebe Kinder und liebe Eltern,

die Osterferien beginnen und wir sind wieder gut durch die Zeit gekommen. Wir haben das Jahr im Distanzunterricht begonnen und uns im Februar sehr darüber gefreut, euch Kinder dann in kleinen Gruppen im Wechsel begrüßen zu können. In der Schule ist wieder Leben.

Alles hat sich gut eingespielt. Der Distanzunterricht zu Beginn des Jahres hat ebenso gut funktioniert wie der aktuelle Wechselunterricht. Ihr Kinder habt wieder einmal gezeigt, dass wir euch eine Menge zutrauen können. Ihr meistert diesen neuen Schulalltag wirklich toll. Auch Sie als Eltern im Hintergrund waren vor immer wieder neue Anforderungen gestellt. Sie haben den Schulalltag Ihrer Kinder klasse mitgestemmt und uns in Schule damit gut unterstützt.

Wie der Unterricht nach den Osterferien ablaufen wird, hängt maßgeblich vom weiteren Infektionsgeschehen ab. Zum jetzigen Zeitpunkt liegen uns keine Informationen dazu vor, wie es weitergeht. Wir informieren Sie rechtzeitig, sobald wir dazu Nachrichten vom Land erhalten haben. Schauen Sie deshalb regelmäßig auf die Jahrgangspadlets oder auf unsere Homepage. Dort werden wir Sie dann informieren.

Wir wünschen Euch und Ihnen ein schönes Osterfest. Bleibt zuversichtlich und gesund. Im Namen der Schulgemeinschaft der Franziskus- Grundschule herzlich

Charlotte Blume

Schulleiterin

 

 12.03.2021

 

OGS- Franziskus – Osterferien 29.03.- 01.04.2021

Die OGS- Koordinatorin Frau Brüninghaus informierte heute darüber, dass es zur Betreuung der Kinder in den Osterferien nur folgende Informationen gibt, die jedoch noch nicht durch Stadt und Land abgesichert worden sind.

Dennoch haben wir entschieden mit der Planung zu beginnen. In den Osterferien ist die Betreuung, laut Aussagen des Trägers „Caritas“, in der OGS eine Notbetreuung. Es findet kein reguläres Ferienangebot zur Betreuung statt.

In der Notbetreuung der Osterferien müssen die COVID- Sicherheitsmaßnahmen weiterhin eingehalten werden (feste Gruppenzusammensetzungen, Hygienemaßnahmen u.ä.). Bitte entscheiden Sie deshalb frühzeitig, ob Sie eine Notbetreuung in den Osterferien dringend benötigen. Geben Sie Ihre Anmeldung bis zum 19.03.2021 in der OGS ab.

Herzlichen Gruß

Charlotte Blume                            Brigitte Brüninghaus

Schulleiterin                                 OGS- Koordinatorin

 

Anmeldung Notbetreuung Osterferien

 

11.03.2021

 

Impfen der Mitarbeiter*innen in Schule

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

wie Sie aus den Medien erfahren haben, werden Mitarbeiter*innen der Grund- und Förderschulen nun gegen Covid-19 geimpft. Der Impftermin für eine Gruppe der Franziskus-Grundschule ist am Samstag, 13.03.2021. In dieser Gruppe ist ein Großteil des Kollegiums und der OGS-Betreuung.

Da bei der Erstimpfung mit erhöhten Impfnebenwirkungen gerechnet werden muss, kann es zum Ausfall des Präsenzunterrichtes in Klassen der Gruppe A am Montag/ Dienstag kommen. Meine dringende Bitte an die Eltern der Gruppe A: Stellen Sie die Betreuung Ihres Kindes im Distanzlernen für Montag, 15.03.2021/ Dienstag, 16.03.2021 sicher.

Am Sonntag erhalten alle Eltern der Gruppe A Information von der Klassenlehrkraft, ob Ihr Kind am Montag in die Schule kommen kann oder zuhause lernt. Entfallene Präsenzunterrichtstage können wir leider nicht nachholen.

Die Notbetreuung wird in jedem Falle aufrechterhalten. Angemeldete Notbetreuungskinder kommen wie gewohnt zu ihren Zeiten in die Schule. Können Familien der Gruppe A die Betreuung am Montag nicht organisieren, informieren Sie bitte so schnell wie Ihnen möglich die Schule 0231/ 50 254 17/ 19.

Das Team der Franziskus-Grundschule ist sehr dankbar über dieses Impfangebot.

Bitte haben Sie Verständnis für eventuell entstehende Unruhe im Beschulungsablauf.

Wir bemühen uns, den Präsenzunterricht, so gut es geht, aufrecht zu erhalten.

Herzlichen Gruß,

Charlotte Blume.

 

05.03.2021

 

Liebe Eltern,

in der heutigen Mail des Schulministeriums wurde bestätigt, dass der Wechselunterricht und die Notbetreuung bis zu den Osterferien fortgeführt werden. Der Ihnen zugegangene Plan des Wechsels zwischen Gruppe A und B wird beibehalten.

Auch alle Regelungen rund um die Notbetreuung bleiben bestehen. Eine Neuanmeldung ist bei unverändertem Betreuungsbedarf nicht notwendig. Bitte bedenken Sie, dass in der Notbetreuung der OGS alle Kinder eines Jahrgangs zusammentreffen. Schicken Sie Ihr Kind nur dann, wenn es wirklich notwendig ist.

Ein schönes Wochenende wünscht Ihnen

Charlotte Blume

 

05.03.2021

 

OGS- Franziskus – Mittagessen

 

Liebe Eltern, liebe Sorgeberechtigte,

auch für den Monat Februar werden vom Caritasverband keine Beiträge für das Mittagessen erhoben. Bitte lesen Sie im Anhang das Anschreiben der Caritas dazu.

Herzlichen Gruß,

Charlotte Blume & Brigitte Brüninghaus

Elternbeitrag_Mittagessen

 

24.Februar 2021

 

OGS- Franziskus – Osterferienabfrage

Die Ferienbetreuung der OGS ist zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht planbar. Wir warten auf Informationen der Stadt Dortmund und der Caritas dazu. Die Abfrage zur Ferienbetreuung erfolgt also später, wenn wir verlässliche Aussagen zu diesem Angebot haben. Wir bitten um Ihr Verständnis.

Herzlichen Gruß,

Charlotte Blume & Brigitte Brüninghaus

 

 

Start am 22.02.2021                                                                    

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,                                                                   

am Montag, dem 22.02.2021 starten wir mit dem Wechselunterricht. Folgendes müssen wir nachtragen:

  • Ab 7.30 Uhr gibt es eine Frühbetreuung. Die Kinder treffen sich auf dem Schulhof.
  • Ab 7.45 Uhr gehen die Präsenzkinder in ihre Klassen zum Unterricht.
  • Ab 7.45 Uhr gehen die Notbetreuungskinder in ihre Gruppenräume:

Jahrgang 1 Raum Hans-Betreuung (Hauptschule),

Jahrgang 2 Raum 004 (Hauptschule),

Jahrgang 3 PC- Raum (Schulgebäude),

Jahrgang 4 Eulengruppe (OGS Gebäude).

  • Um 8.00 Uhr beginnt für alle Kinder die „Arbeitszeit“.

Präsenzkinder und angemeldete Notbetreuungskinder dürfen um 11.00 Uhr, 12.00 Uhr, 14.00 Uhr, 15.00 Uhr, 15.30 Uhr und 16.00 Uhr am OGS-Gebäude abgeholt werden.

Wir hoffen jetzt alles bedacht zu haben.

Lieben Gruß,

Charlotte Blume.

 

16.02.2021

Wechselunterricht ab Montag, 22.02.2021

Liebe Eltern,                                                                                        

mit den Vorgaben des Landes NRW aus der Schulmail vom 12.02.2021 haben wir nach Überlegungen in alle Richtungen und umfangreichen Planungen im Team nun ein Modell für den Wechselunterricht entwickelt, dass folgendes berücksichtigt:

  • jedes Kind erhält möglichst im gleichen Umfang Präsenz- und Distanzunterricht;
  • es werden zwei konstante Gruppen pro Klasse gebildet;
  • die Gruppen kommen im wochenweisen Wechsel zur Schule; Mittwochs ist Wechseltag;
  • Kinder im Distanzlernen arbeiten in gewohnter Weise mit dem Padlet.

Im Anhang lesen Sie bitte die aktuelle Version zur Organisation des Wechselunterrichtes nach. Dort finden Sie ausführliche Informationen dazu. Der Wechselunterricht beginnt am Montag, 22.02.2021. Von den Klassenlehrkäften erhalten Sie die Information, in welcher Gruppe Ihr Kind und an welchen Tagen es im Präsenzunterricht lernt. Aufgrund des Überganges in den Wechselunterricht entfällt am Freitag, 19.02.2021 der Bring- und Abholtag von Lernpaketen.

Im Schulbetrieb werden bestehende Hygiene- und Abstandsregeln beibehalten. Auf dem gesamten Schulgelände und im Schulhaus besteht Maskenpflicht. Falls es Ihnen möglich ist, bitten wir darum, auch Ihrem Kind FFP2 Masken oder medizinische Masken zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus empfehlen wir auch im Unterricht Masken zu tragen.

Alle Schülerinnen und Schüler sind verpflichtet am Präsenzunterricht teilzunehmen. Wenn Sie Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen vom Präsenzunterricht befreien lassen möchten, halten Sie bitte Rücksprache mit einer Ärztin oder einem Arzt. Wenn Sie von dieser Befreiung Gebrauch machen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Der Wechselunterricht wird an uns alle, Sie als Familien und uns als Kollegium, wieder neue Anforderungen stellen. Bitte bedenken Sie, dass einige Kolleg*innen schulpflichtige und/ oder Kindergartenkinder haben, die daheim sind oder im Homeschooling betreut werden müssen. Deshalb bitten wir Sie die Arbeitszeiten dieser Kolleg*Innen wie auch aller anderen zu respektieren. Bitte melden Sie sich im Bedarfsfall zu den üblichen Schulzeiten Ihres Kindes.

Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung und Kooperation in den vergangenen Wochen. Für die nächsten Wochen wünschen wir Ihnen weiterhin Zuversicht und Gelassenheit. Lassen Sie uns, wie bisher, vertrauensvoll zusammen arbeiten.

Herzliche Grüße, auch im Namen des Kollegiums,

Charlotte Blume

Schulleiterin

Wechselunterricht ab 22.02.21

 

12.02.2021

Wechselunterricht ab dem 22. Februar 2021


Liebe Eltern,


wie Sie der Presse entnehmen konnten, hat die Landesregierung NRW beschlossen ab Montag, 22. Februar 2021 mit einem Wechselunterricht zu starten. In der Schulmail vom 12.02.2021 sind einige Rahmenbedingungen dazu aufgeführt. Die Schulmail finden Sie im Anhang.
Ihr Kind wird also ab diesem Montag an einigen Tagen zur Schule gehen und an anderen Tagen in Distanz zuhause lernen. Aktuell planen wir, wie der Wechsel aus Präsenz- und Distanzunterricht organisiert wird. Mitte der nächsten Woche erhalten Sie über die Klassenlehrkräfte Informationen dazu, wann Ihr Kind zur Schule kommt und wann es im Distanzunterricht lernt.
Für Kinder der Klassen 1-4, deren Eltern die Betreuung im Distanzunterricht nicht gewährleisten können, wird in der Schule weiterhin eine Notbetreuung angeboten. Die Kinder können dort unter Aufsicht ihre Wochenaufgaben erledigen.
Das Anmeldeformular zur Notbetreuung finden Sie weiter unten. Bitte reichen Sie das Formular so schnell wie Ihnen möglich in der Schule ein oder nach. Sie können Ihr Kind auch per Mail oder unter folgender Telefonnummer zunächst formlos anmelden: 0152/ 565 862 05.
Wir bitten Sie inständig, Ihre Kinder – soweit Ihnen möglich - weiterhin in den Distanzphasen zuhause zu betreuen. Nutzen Sie dieses Angebot nur im Notfall, damit wir genügend Personalkapazitäten für den Präsenzunterricht haben.
In der nächsten Woche arbeitet Ihr Kind noch wie gewohnt am Padlet. Auch die Notbetreuung findet von Mittwoch, 17.02. bis Freitag, 19.02.2021 zur gewohnten Zeit statt. Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an mich.


Lieben Gruß, auch im Namen des Kollegiums,


Charlotte Blume
Schulleiterin

Anmeldeformular

Schulmail 

 

01.02.2021

 

 Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

zunächst einmal sagen wir herzlichen Dank für Ihr Engagement und Ihre Arbeit im Distanzunterricht. Diese Arbeit leisten Sie nun schon seit dem 11. Januar 2021. Am Freitag, 28.01.2021 erhielten die Schulen vom MSB diese offizielle Information, die Sie im Anhang nachlesen können. Dort wird unter anderem festgelegt, dass 

der Distanzunterricht bis zum 12. Februar 2021 unverändert fortgesetzt wird. 
Die Notbetreuung findet weiterhin statt.

Es wurde noch keine Aussage darüber gemacht, wie der Schulbetrieb nach dem 12. Februar 2021 weitergeht. Das hängt vom Infektionsgeschehen der nächsten Tage und Wochen ab. Sobald wir dazu Informationen haben, werden wir Sie umgehend benachrichtigen.

Unsere beweglichen Ferientage am 15.02./ 16.02.2021 bleiben, laut Aussage der Schulaufsicht, bestehen. Das bedeutet, Notbetreuung und Distanzunterricht finden nicht statt. Die OGS ist am Montag, 15.02.2021, 7.30- 13.00 Uhr, am Dienstag, 16.02.2021, 7.30- 16.00 Uhr.

Die 2. Klassenpflegschaftssitzungen werden mitunter nicht in der Schule stattfinden können. Wie wir die Informationen zum 2. Halbjahr des Schuljahres 2020/ 21 an Sie als Eltern weitergeben, werden wir in den nächsten Tagen entscheiden und Sie dann informieren.


Wir wissen, dass es eine schwere Zeit für Kinder und Eltern ist. Auch wir Lehrer*innen wünschen uns, bald zum Präsenzunterricht zurückkehren zu können. Sprechen Sie uns bei Fragen und Sorgen gern telefonisch oder per Mail an.
Bleiben Sie geduldig, gesund und munter.

Herzliche Grüße

Charlotte Blume.

Schulmail vom 28.01.21

 

26.01.2021

 

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

nun gehen wir bereits in die dritte Woche des Distanzlernens und wir möchten uns bei Ihnen für Ihre Unterstützung bedanken. Wir vermuten jedoch leider auch, dass wir noch weitere Wochen mit Ihrem Kind auf Distanz lernen werden. Aus diesem Grund versuchen wir unsere Arbeit mit Ihrem Kind diesem Umstand anzupassen.

Am Freitag haben Sie über das Aufgabenpaket Ihres Kindes eine Information zu unserem Entschluss erhalten, nun doch zeitnah ein Videokonferenzangebot für Ihre Kinder zu starten. In diesem Schreiben habe ich Ihnen datenschutzrechtliche Informationen sowie eine Einwilligungserklärung zur Nutzung angehängt. Wir benötigen Ihre schriftliche Einwilligung zur Teilnahme. Angedacht ist ein informeller Austausch zwischen Lehrkräften und Kindern oder Kindern untereinander. Diese Anschreiben finden Sie unten noch einmal angehängt, falls die Unterlagen doch nicht bei Ihnen angekommen sein sollten.

Sofern Sie eingewilligt haben, dass Ihr Kind an Videokonferenzen mit „Google Meet“ teilnehmen darf, finden Sie hier eine kurze Schritt-für-Schritt Anleitung zur Einrichtung des Videokonferenzstools „Google Meet“. Damit können Sie Ihr Kind auf die Teilnahme vorbereiten. Des Weiteren haben wir Tipps zusammengestellt, wie Ihr Kind seinen Arbeitsplatz auf die Videokonferenz vorbereiten kann oder welche Absprachen zum Zuhören oder Sprechen in so einer Konferenz für alle Kinder gelten. Bei Fragen zum Ablauf oder zum Datenschutz schreiben Sie bitte eine E-Mail an unsere Schulmailadresse Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

Noch habe ich keine Informationen des MSB, wie die Lock Down Bestimmungen des Bundes vom 19. Januar 2021 in NRW in Schule umgesetzt werden. Warten wir es ab. Melden Sie sich, wenn wir Sie unterstützen können oder Sie Fragen haben.

Im Namen des Kollegiums der Franziskusgrundschule grüßt herzlich

Charlotte Blume.

Datenschutzinfos

Datenschutzeinwilligung

Einrichtung Google Meet

Regeln für die Videokonferenz 

 

 

Distanzunterricht vom 11.- 31. Januar 2021

Freitag, 08.01.21

Liebe Eltern,                                                                                                                      

zuallererst wünschen wir Ihnen alles Gute zum neuen Jahr. Wir hoffen, dass Sie einige schöne und geruhsame Tage rund um das Weihnachtsfest und den Jahreswechsel verbringen konnten.

Aufgrund der weiterhin angespannten Infektionslage hat die Landesregierung NRW beschlossen den Präsenzunterricht ab sofort bis zum 31. Januar auszusetzen. Mit dieser Maßnahme sollen Kontakte wirksam reduziert werden. In der Schulmail von 07. Januar 2021 werden die Rahmenbedingungen festgelegt. Die Schulmail finden Sie im Anhang.

In allen Schulen wird ab Montag, 11. Januar 2021 Distanzunterricht erteilt. Im Anhang finden Sie die Organisation des Distanzunterrichtes, die wir der aktuellen Situation angepasst haben. Bitte beachten Sie auch die Tipps zum „Kinder- Homeoffice“, welche Sie unter dem Newseintrag vom 27.11.2020 einsehen und downloaden können.

Für Kinder der Klassen 1-6, deren Eltern die Betreuung zuhause nicht gewährleisten können, wird in unserer Schule von Betreuungskräften eine Notbetreuung angeboten. Daran können die Kinder auch an einzelnen Tagen teilnehmen. Während der Betreuung wird kein regulärer Unterricht angeboten. Die Kinder können dort unter Aufsicht ihre Wochenaufgaben erledigen.

Das Anmeldeformular zur Notbetreuung finden Sie weiter unten. Bitte reichen Sie das Formular so schnell wie Ihnen möglich in der Schule ein oder nach. Sie können sich auch per Mail an der Schule oder unter folgender Telefonnummer zunächst formlos anmelden: 0152/ 565 862 05.

Wir bitten Sie inständig, Ihre Kinder – soweit Ihnen möglich -  zuhause zu betreuen. Bitte schöpfen Sie alle Ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten aus.

Während der Schulschließung möchten wir Ihr Kind so gut es geht unterstützen. Die Klassenlehrerinnen werden in den nächsten Wochen Kontakt mit Ihrem Kind und Ihnen aufnehmen.

Bei weiteren Fragen wenden Sie sich bitte direkt an mich.

Lieben Gruß, auch im Namen des Kollegiums,

Charlotte Blume

Schulleiterin

 

Organisation Distanzunterricht

Schulmail 07012020

Anmeldung Betreung 11.01-31.01

 

Weihnachtsbrief 2020

 

18. Dezember 2020

Liebe Kinder, liebe Eltern,

ein turbulentes Jahr voller Unwägbarkeiten und mit vielen Einschränkungen im Schulleben für euch Kinder der Franziskusgrundschule geht zu Ende.

Im März begann eine Zeit, die wir uns so nicht vorstellen konnten. Zwischen Lockdown, eingeschränktem Schulbetrieb und Lockdown Light haben wir das letzte Schuljahr beendet und das neue Schuljahr begonnen. Traurig war, dass wir viele schöne Veranstaltungen absagen mussten, unter anderem das von uns allen so ersehnte Zirkusprojekt.

Wichtig war uns, euch Kindern einen guten und fröhlichen Schulalltag in diesen Tagen zu gestalten. Bei allem, was euch abverlangt wurde, habt ihr toll mitgemacht. Dass unsere Schule jeden Tag öffnen konnte, lag daran, dass ihr alle Regeln von Maskentragen über regelmäßiges Händewaschen und Abstand halten beachtet habt. Dafür möchten wir uns bei euch bedanken.

Ihnen als Eltern danken wir für das uns entgegengebrachte Vertrauen und Ihre Unterstützung bei der Umsetzung aller uns auferlegten Maßnahmen. Ihre konstruktive Mitarbeit hat uns die Aufgabe, diese Schule gut durch die Zeit zu bringen, oft leichter gemacht.

Es wird wieder anders. Darauf freuen wir uns. Bleibt uns, euch und Ihnen ein frohes und friedliches Weihnachtsfest zu wünschen. Startet alle gut und gesund ins neue Jahr.

Mit den besten Wünschen grüßt im Namen der Schulgemeinschaft

Charlotte Blume.

 

11.12.2020

Liebe Eltern, das Schulministerium NRW hat heute Mittag (11.12.2020) entschieden, dass Sie ab dem 14.12.2020 Ihr Kind vom Präsenzunterricht abmelden können. Es gilt weiterhin die Schulpflicht, so dass Ihr Kind zum schulischen Arbeiten verpflichtet ist.

Sie als Eltern können nun entscheiden, wie Ihr Kind ab Montag, 14.12.2020 beschult wird. Sie haben die Möglichkeit, Ihr Kind im Präsenzunterricht nach seinem vorgegebenen Stundenplan oder im Distanzunterricht nach den Vorgaben unseres Distanzkonzeptes (Homepageeintrag vom 27.11.2020) zu Hause lernen zu lassen. Bitte teilen Sie den Klassenlehrerinnen Ihres Kindes oder uns per Mail (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) bis Montag mit, für welche Beschulungsform Sie sich entscheiden. Die Jahrgänge 2-4 haben heute ihr Schulmaterial mitgenommen. Der Jahrgang 1 wird von den Klassenlehrerinnen informiert, welches Material eventuell noch abgeholt werden muss. Auf dem Jahrgangspadlet finden Sie ab Montag die für Ihr Kind vorgesehene Lernarbeit.

An den Werktagen 07./ 08. Januar 2021 findet kein Unterricht statt. Es gelten für diese beiden Tage die gleichen Regeln wie am 21./ 22. Dezember 2020. Bitte melden Sie Ihr Kind für die Tage im Januar wiederum mit dem unten angehängten Formular bis zum 18.12.2020 an. Bitte schauen Sie wieder regelmäßig hier auf der Homepage nach Nachrichten und Informationen. Ich werde Sie möglichst aktuell über die neuesten Entwicklungen auf dem Laufenden halten.

Diese Zeit verlangt Ihnen und Ihren Kindern viel ab. Ich wünsche uns allen dennoch die nötige Ruhe und eine große Portion Gelassenheit und Zuversicht, dass wir diese Herausforderung ein weiteres Mal zusammen meistern.

In diesem Sinne, lieben Gruß und einen schönen 3. Advent,

für das Team der Franziskusgrundschule,

Charlotte Blume. 

Schulmail vom 11.12.20

Antrag auf Betreuung im Januar 2021

 

27. November 2020

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

am Montag, dem 16. November haben wir einen Tag an der Erstellung eines Konzeptes zum „Lernen auf Distanz“ gearbeitet. Für Sie als Eltern haben wir die wichtigsten Absprachen in einem Infoschreiben zusammengestellt. In dieser Zusammenstellung finden Sie Vereinbarungen zu den unterschiedlichen Situationen von Distanzunterricht, Kommunikationsabsprachen, allgemeine Organisationsabläufe und Gedanken zur Leistungsbewertung von Distanzunterricht. Zudem haben wir Tipps für Kinder und Eltern für die Lernarbeit im „Homeoffice“ erstellt. Alle Informationen finden Sie in den angehängten Dateien. Über die Postmappe erhalten Sie nochmals einen Fragebogen zur häuslichen medialen Ausstattung. Bitte geben Sie diesen Fragebogen ausgefüllt an uns zurück.

In der 23. Schulmail vom 23.11.2020 finden wir Regelungen für den Beginn der Weihnachtsferien. Die Weihnachtsferien beginnen für die Kinder am Freitag, dem 18.12 2020 An diesem Tag haben alle Kinder nach der vierten Stunde Schulschluss. Am 21./ 22. Dezember 2020 findet in unserer Schule eine Notbetreuung statt. Bitte melden Sie Ihr Kind verbindlich dazu an. Ihr Kind erhält von uns ein entsprechendes Formular.

Die Weihnachtszeit hält Einzug in unsere Schule. Die Kinder schmücken ihre Klassen und im Eingang begrüßt uns ein schöner Tannenbaum. Wir freuen uns auf diese besondere Zeit und wünschen Ihnen daheim einen schönen ersten Advent. Bleiben wir zuversichtlich.

Mit lieben Grüßen

das Team der Franziskus-Grundschule.

Schulmail vom 23.11.20

Konzept zum Distanzlernen

Tipps für Eltern

Kinder-Homeoffice 

 

3.11.2020

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am vergangenen Donnerstag, 29.10.2020 hat die Schulkonferenz unserer Schule getagt und folgende für Sie wichtigen Beschlüsse und Informationen ausgetauscht:

  • Am Montag, 16.11.2020 findet eine pädagogische Ganztagskonferenz des Lehrerkollegiums statt. Im Rahmen des pädagogischen Ganztages erstellen wir ein Konzept zum „Lernen auf Distanz“. Die Kinder haben an diesem Tag unterrichtsfrei.

Die OGS ist von 7.30 – 16.00 Uhr geöffnet. Bitte melden Sie sich bei Frau Brüninghaus an.

Die 8-1 Betreuung ist von 7.30 – 14.00 Uhr geöffnet. Kinder, die in der Hausaufgabenbetreuung der 8-1 angemeldet sind, können bis 15.00 Uhr bleiben. Melden Sie sich bitte bei Herrn Hüls an.

  • Die Schulkonferenz hat beschlossen, den Antrag für die Einrichtung des Lernmanagementsystems des Landes NRW (LOGINEO LMS) zu stellen.

  • Die Schulkonferenz macht von ihrem Vorschlagsrecht Gebrauch und schlägt Frau Ch. Blume als Schulleiterin für die vakante Schulleiterinnenstelle dem Schulträger und der Bezirksregierung Arnsberg vor.

  • Die Anfrage aus der Elternschaft, ob der Walking-Bus nach wie vor stattfinden darf, kann ich bejahen. Das Ordnungsamt hat mir entsprechende Informationen zugesandt. Zu den Öffnungszeiten der OGS sind Sie bereits über Ihre Klassenverteiler informiert worden.

Informieren möchte ich Sie darüber, dass zum 01.11.2020 Herr T. Terinde, Lehramtsanwärter, seinen Dienst angetreten ist. Wir freuen uns darüber, ihn ausbilden zu dürfen und heißen ihn herzlich willkommen.

Mit freundlichen Grüßen,

Charlotte Blume.

 

Schulmail von 08.Oktober 2020

Liebe Eltern,

bisher sind wir in der Franziskus- Grundschule glücklicherweise ganz gut durch die Zeit der Corona-Pandemie gekommen. Darüber sind wir sehr froh. Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Mitarbeit und Ihr Verständnis für die ein oder andere angespannte Situation.

Am 08. Oktober erreichte uns eine Mail zum Schulbetrieb nach den Herbstferien, die Sie im Anhang nachlesen können. In dieser Mail werden die bereits bekannten und praktizierten Verfahren und Regelungen nochmals zusammengestellt.

Nach den Herbstferien soll der Sport- und Schwimmunterricht grundsätzlich wieder erlaubt sein und aufgenommen werden. Dazu erwarten wir noch genauere Informationen der Schulaufsicht wie auch des Schulträgers, der Stadt Dortmund. Genaues erfahren Sie dazu also nach den Herbstferien.

Wir wünschen nun Ihren Kindern und Ihnen viele erholsame Momente in den Herbstferien. Kommen Sie gesund und munter wieder.

Herzliche Grüße,

Das Team der Franziskus- Grundschule.

Schulmail_8.10.20

 

05.09.2020

Ablauf der Anmeldungen für künftige Schulanfänger*Innen zur Einschulung Schuljahr 2021/2022

Im kommenden Jahr wird Ihr Kind schulpflichtig, wenn es bis zum 30.09.2021 sechs Jahre alt wird. Auf Grund der Corona-Pandemie wird das Anmeldeverfahren zur Einschulung der Stadt Dortmund in Absprache mit der Schulaufsicht wie folgt durchgeführt:

In diesem Jahr versendet die Stadt Dortmund bis zum 21. September 2020 an die Erziehungsberechtigten einen Anmeldebogen. Bitte füllen Sie diesen aus und unterschreiben Sie ihn. Übersenden Sie den Anmeldebogen bis zum 31. Oktober 2020 dann an die von Ihnen gewünschte Schule, gern an uns.

Danach entscheidet die Stadt Dortmund über die Bildung der Eingangsklassen im Schuljahr 2021/ 22. Im Anschluss daran versenden wir die Aufnahmebescheide für die an unserer Schule aufgenommenen Kinder und noch weitere Informationen für Sie als Eltern.

Alle Angebote (Schnupperstunden für Kinder, Infoabend für Eltern), die wir normalerweise künftigen Schülerinnen und Schülern sowie deren Eltern anbieten, entfallen in diesem Jahr. Informieren Sie sich über unsere Homepage und rufen Sie uns bei Fragen gern an.

Wir hoffen, dass es die Corona-Situation zulässt und wir im Frühjahr 2021 Ihren Kindern und Ihnen ein Schnuppern und einen Einblick in unser Schulleben ermöglichen können. Dann können hoffentlich alle Kinder, die an unserer Schule angemeldet sind, unsere die Schule besuchen und mitmachen. 

Herzliche Grüße,

Charlotte Blume (komm. Schulleiterin)

 

26.08.20

Information zu Krankmeldungen im Schuljahr 2020/ 21

Liebe Eltern,

in diesem Schuljahr sind die Krankmeldungen besonderen Ansprüchen unterworfen. Diese engen Maßnahmen und Vorgaben sollen uns alle möglichst gut schützen:

  • Für alle Krankmeldungen gilt: Kann Ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Schule kommen, melden Sie es bitte umgehend bis 8.00 Uhr im Sekretariat unter 0231/ 502 54 17 oder 502 54 19 ab. Geben Sie bitte an, welche Beschwerden Ihr Kind hat. Bei begründeten Zweifeln an einer Krankheit, kann von Schulseite aus ein Attest ab dem dritten Tag eingefordert werden.

  • Für Krankmeldungen mit Covid- Symptomen (z. B. Husten, Schnupfen, Fieber) wird empfohlen, die Kinder einen Tag zu Hause zu beobachten. Kommt am Beobachtungstag kein weiteres Symptom dazu, kann Ihr Kind am nächsten Tag ohne Bescheinigung oder Rücksprache mit dem Arzt wieder die Schule besuchen.

Kommen am Beobachtungstag weitere Symptome hinzu, ist eine diagnostische Abklärung zu veranlassen, die auch telefonisch vorgenommen werden kann.

  • Holen Sie Ihr Kind im Schulmorgen aufgrund von Unwohlsein oder Krankheitssymptomen ab, bitten wir Sie um Folgendes: Beobachten Sie Ihr Kind am Folgetag. Kommen keine weiteren Symptome hinzu, kann Ihr Kind am nächsten Tag die Schule ohne Bescheinigung wieder besuchen (Abholtag- Beobachtungstag- Schulbesuch möglich).

Kommen weitere Symptome hinzu, ist eine diagnostische Abklärung erforderlich,

Ich bitte Sie um Verständnis für diese Regelungen. Wir sind zurzeit vorsichtig, damit wir die Kleinen und Großen in unserer Schule geschützt wissen. Wir haben vor den Ferien die anspruchsvolle Zeit gut miteinander gemeistert. Wir werden das auch in der nächsten Wochen dank Ihrer Unterstützung hoffentlich schaffen.

Mit besten Wünschen

Charlotte Blume

 

OGS- Franziskus – Herbstferien 12.10.- 16.10. 2020

Die OGS- Leiterin Frau Brüninghaus beginnt bereits mit der Herbstferienplanung. In den Ferien müssen die Corvid- Sicherheitsmaßnahmen dort weiterhin eingehalten werden (feste Gruppenzusammensetzungen, Hygienemaßnahmen u.ä.). Die Kapazitäten, die wir betreuen können, sind leider begrenzt. Bitte entscheiden Sie deshalb frühzeitig, ob Sie die Betreuungszeiten in den Herbstferien dringend benötigen und geben Sie bis zum 21.09.2020 Ihre Anmeldung in der OGS ab.

 OGS-Brief Herbstferien

 

 

14.08.2020

Herzlich Willkommen im neuen Schuljahr!

Der Schulstart ist uns gut gelungen. Die Kinder haben sich in die ersten Tage des nun fast normalen „Coronaschulbetriebes“ gut eingefunden und meistern ihn nahezu „professionell“. Wir sind stolz auf unsere Schulkinder. Auch der erste Schultag für unsere Schulanfänger war unter den gegebenen Bedingungen eine gelungene Veranstaltung. Die Kleinen sind gut bei uns angekommen.

Zu Beginn möchte ich Sie noch über Veränderungen im Kollegium informieren: Frau I. Scholz hat unsere Schule auf eigenen Wunsch verlassen und arbeitet nun wohnortnäher. Frau I. Becker ist seit dem neuen Schuljahr an der Bersworth Europagrundschule eingesetzt. So ist sie uns wenigstens im Schulhaus erhalten geblieben. Wir bedauern den Weggang dieser Kolleginnen und wünschen beiden an den neuen Schulen gutes Gelingen. Frau H. Schaum ist in unser Team zurückgekehrt und unterstützt uns wieder.

Nun noch eine bedauernswerte Terminankündigung: Nach Rücksprache mit den Klassenpflegschaftsvorsitzenden, der Schulaufsicht und dem Kollegium sind wir zu dem Schluss gekommen, die angekündigte Projektwoche „Zirkus“ zum jetzigen Zeitpunkt abzusagen. Wir möchten den Charakter, als Schulgemeinschaft etwas sehr Besonderes miteinander zu teilen, beibehalten. Unter den gegebenen Coronaschutzbedingungen wären wir gezwungen, die Zirkusveranstaltung in Bereichen anders zu gestalten, z. B. hätten wir in jahrgangsgebundenen Gruppen arbeiten müssen oder die Vorführungen ohne geselligen Teil durchführen sollen. Nach Gesprächen mit dem Schulpflegschaftsvorsitzenden Herrn A. Sickmann, der Vorsitzenden des Fördervereins Frau S. Herschel und Rückmeldungen der Klassenpflegschaftsvorsitzenden ist es unter anderem das, was wir als Schulgemeinschaft erleben möchten: eine außergewöhnliche Schulwoche mit einem beeindruckenden Abschluss in den Vorführungen. Die Projektwoche kann nun, dank der Großzügigkeit des Veranstalters, ein weiteres Mal verschoben werden und findet nun zu Beginn des Schuljahres 2021/ 22 statt. Eine genaue Terminierung folgt.

Leider sind dann wieder die aktuellen vierten Jahrgänge nicht dabei. Und wiederum tut uns das sehr leid. In Rücksprache mit dem Vorstand des Fördervereines werden wir uns um Ersatz bemühen und mit den Kindern dieser Klassen ein andere, wenngleich nicht vergleichbare, so doch hoffentlich auch schöne Veranstaltung finden.

Nun einige Nachbesserungen zum alltäglichen Schulablauf:

  • Krankmeldungen

Wenn ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Schule kommen kann, melden Sie es bitte auf jeden Fall bis 8:00 Uhr im Sekretariat unter 0231 / 502 54 17 oder 502 5419 ab. Geben Sie bitte an, welche Beschwerden Ihr Kind hat.

  • Einlasszeiten

Uns ist aufgefallen, dass die Kinder der 3. Und 4. Jahrgänge bereits vor 8.00 Uhr auf dem Schulhof sind. Denken Sie daran, dass die Einlasszeit dieser Klassen erst um 8.00 Uhr beginnt. Erinnern Sie Ihre Kinder bitte daran, dass sie den Schulhof erst betreten sollen, wenn die Kinder der Jahrgänge 1. und 2. den Schulhof verlassen haben.

  • Hitzefrei

Wird der Unterricht bei heißem Wetter durch hohe Temperaturen – über 27 Grad - in den Schulräumen an Tagen beeinträchtigt, entscheiden wir, ob Schülerinnen und Schülern Hitzefrei gegeben wird. Sie werden, wenn möglich, einen Tag vorher davon in Kenntnis gesetzt. Sollten wir es morgens früh entscheiden, haben wir durch Ihre Rückmeldungen zum Thema „Hitzefrei“ Kenntnis davon, ob Ihr Kind bis zum geplanten Unterrichtsende in der Schule verbleiben soll, in die OGS geht oder nach Hause geschickt werden darf. Wir werden Sie an solchen nicht vorab angekündigten Hitzefrei- Tagen über die Homepage über informieren.

Nun noch einmal meine dringende Bitte: Die Meldung der aktuellen Kontaktdaten läuft schleppend an. Aus diesem Grunde haben Ihre Kinder heute einen Vordruck erhalten, auf dem Sie ihre aktuellen Kontaktdaten eintragen sollen. Im Coronainfektionsfall müssen wir dem Gesundheitsamt Dortmund schnell die erforderlichen Kontaktdaten mitteilen, um die Infektionskette zügig unterbrechen zu können. Es ist also in unser aller Interesse, dass wir diese Listen möglichst schnell und umfassend bereithalten können. Bitte geben Sie diesen Vordruck ausgefüllt bis spätestens Dienstag, 18.08.2020 über die Postmappen der Kinder an uns zurück. Danke!

Es sind gewiss immer noch Fragen offen geblieben, die in den nächsten Tagen und Wochen geklärt werden. Scheuen Sie sich nicht, in der Schule anzurufen, wenn Sie Fragen, Kritik oder Anregungen haben.

Herzliche Grüße,

Charlotte Blume (komm. Schulleiterin)

10.08.2020

Schuljahresbeginn 2020/ 21 am 12.08.2020

Liebe Eltern,

zum neuen Schuljahr begrüße ich Sie und hoffe, Sie hatten schöne Auszeiten und konnten mit Ihren Familien den Sommer genießen.

Ins neue Schuljahr starten wir am Mittwoch, dem 12.08.2020. In der letzten Woche erreichten uns nun die Vorgaben des MSB des Landes NRW zum Schulstart in einen „verantwortungsbewussten Normalbetrieb“, so dass wir in den letzten Tagen den Schulstart vorbereiten konnten.

Die Kinder werden wie vor den Sommerferien in Klassenstärke in konstanten Lerngruppen unterrichtet, so dass die Notwendigkeit der Abstandswahrung zurücktritt. Die Maskenpflicht im Unterricht besteht nicht mehr. Kinder, die wegen einer Corona- relevanten Vorerkrankung nicht zum Unterricht kommen dürfen, müssen bitte unverzüglich schriftlich entschuldigt werden. Die Rücksprache mit einem Arzt/ einer Ärztin wird dringend empfohlen. Schicken Sie Ihr Kind nur fieberfrei und fit zur Schule, danke! Im Anhang können Sie die Informationen des Ministeriums des Landes NRW nachlesen.

Damit wir einen entzerrten Schulbeginn ermöglichen können, gehen die Kinder direkt zu den aufgeführten Einlasszeiten ins Schulhaus und werden in ihren Klassen von den Klassenlehrerinnen erwartet. Die Jahrgänge beginnen ihren Schultag wie folgt:

• Jahrgang 1/2  7.45 – 8.00 Uhr
• Jahrgang 3/4  8.00 – 8.15 Uhr.

Auf dem Schulgelände, in den Schulfluren und bis zum Unterrichtsbeginn müssen die Kinder eine Schutzmaske tragen. Die Hygienebestimmungen gelten weiterhin. Diese Anfangszeiten gelten ab Mittwoch, 12.08.2020.

Die Randzeitenbetreuung wird ab 7.30 Uhr für angemeldete Kinder in den Räumen oder auf dem Schulgelände der Franziskus-Grundschule stattfinden.

Die Pausen werden für die Jahrgänge versetzt stattfinden. Während der Pausenzeiten hat das Ministerium eine Maskenpflicht vorgeschrieben. Bitte denken Sie also daran, Ihrem Kind eine passende Maske mitzugeben und packen Sie in den Tornister eine zusätzliche Maske, danke!

Den Stundenplan für Ihr Kind erhalten Sie am Freitag, dem 14.08.2020 durch die Klassenlehrerin. Ihre Kinder werden entsprechend den Vorgaben des Landes in ihren Klassen unterrichtet. Fachunterricht wie Kunst, Sport, Englisch und Musik ist berücksichtigt worden. Der Sportunterricht soll bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden, Schwimmunterricht findet in Dortmund bis zu den Herbstferien nicht statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind an Sporttagen eine Kopfbedeckung und ausreichend zu trinken mit, da wir auf dem OGS- Außengelände sein werden. Bei Regen findet der Sportunterricht in den Klassenräumen statt.

Sofern Sie Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, gilt: Können Sie kein aktuelles ärztliches Attest über ein negatives Testergebnis auf Corvid19 vorlegen, müssen Ihre Kinder, wie auch Sie selbst, sich nach der Einreise in Deutschland in eine 14- tägige häusliche Quarantäne begeben und Ihr Kind darf die Schule in dieser Zeit nicht besuchen. Bitte informieren Sie uns darüber.

Für Sie als Eltern ist das Betreten der Schule nur zum Besuch der Klassenpflegschaftsabende oder anderer Mitwirkungsveranstaltungen erlaubt (z.B. Schulkonferenz). Es gilt nach wie vor Betretungsverbot für Sie. Bitte nehmen Sie deshalb weiterhin telefonisch oder per Mail Kontakt zu uns auf. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Damit wir Sie schnell erreichen können, geben Sie uns über die Klassenleitungen Ihre aktuellen Telefonnummern und Mailadressen in den nächsten Tagen.

Trotz all der aufgeführten Einschränkungen wünschen wir unseren Schulkindern und Ihnen einen guten Schulstart in dieses außergewöhnliche Schuljahr 2020/ 21. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Im Namen des Teams der Franziskus-Grundschule grüßt Sie herzlich

Charlotte Blume (komm. Schulleiterin).

 Brief des Ministeriums für Schule und Bildung