Wir waren mit der Klasse im Schulmuseum. Dort haben wir uns an die Tische gesetzt, und haben ein Klassenbild von vor 100 Jahren bekommen.

Dann haben wir mit unserem Partner überlegt, was auf dem Foto anders war als bei uns. Zum Beispiel waren Mädchen und Jungen immer getrennt. Mädchen mussten immer einen Zopf haben und Jungen kurze Haare. Danach haben wir geübt wie man richtig sitzt, wie man sich meldet und wie man Fragen beantwortet.

Schließlich sind wir in einen Klassenraum gegangen und haben eine Schulstunde wie in früheren Zeiten erlebt. Wir mussten auf Schiefertafeln schreiben und haben das kleine i geübt in der alten Schrift von früher. Die Lehrerin war ganz streng und wenn man danke gesagt hat, musste an einen Knicks oder eine Verbeugung machen.

Zum Schluss haben wir gelernt wie man mit Feder und Tinte in altdeutscher Schrift unseren Namen schreibt.