Am 09.01.19 fand für das Kollegium der Franziskus-Grundschule eine ganztägige Fortbildung zum Thema Streitschlichtung statt.

In Rollenspielen und vielen anderen interaktiven Übungen beschäftigten sich die Lehrerinnen mit dem Bensberger Modell, dessen Ziel eine konstruktive Konfliktkultur ist und die Kinder dazu befähigen soll, gewaltfrei und „anders zu streiten“.

Konkret ging es um sogenannte Konflikte zwischen „Tür und Angel“, die mit der „Erst-Hilfe“ im Streit geklärt werden können. Die Aufarbeitung der Konflikte läuft immer nach folgenden Schritten ab:

  1. ausreden lassen – zuhören – nicht beschimpfen
  2. Was ist passiert?
  3. Was möchtet ihr jetzt tun?

Dabei werden die Kinder von einer Lehrkraft oder auch von Kindern, die an unserer Schule als Streithelfer ausgebildet werden, begleitet. Es soll nicht darum gehen, den Schuldigen zu finden, sondern darum, dass die Betroffenen im Dialog gemeinsam eine Lösung ihres Problems/ ihres Streites entwickeln, mit der beide zufrieden sind. Die Mediation ist daher eine Möglichkeit, die Eigenverantwortung von Kinder zu stärken. Sie erleben, dass sie selbst über positive Kräfte zur Konfliktlösung verfügen und können außerdem ihr Einfühlungsvermögen weiterentwickeln.