14.08.2020

Herzlich Willkommen im neuen Schuljahr!

Der Schulstart ist uns gut gelungen. Die Kinder haben sich in die ersten Tage des nun fast normalen „Coronaschulbetriebes“ gut eingefunden und meistern ihn nahezu „professionell“. Wir sind stolz auf unsere Schulkinder. Auch der erste Schultag für unsere Schulanfänger war unter den gegebenen Bedingungen eine gelungene Veranstaltung. Die Kleinen sind gut bei uns angekommen.

Zu Beginn möchte ich Sie noch über Veränderungen im Kollegium informieren: Frau I. Scholz hat unsere Schule auf eigenen Wunsch verlassen und arbeitet nun wohnortnäher. Frau I. Becker ist seit dem neuen Schuljahr an der Bersworth Europagrundschule eingesetzt. So ist sie uns wenigstens im Schulhaus erhalten geblieben. Wir bedauern den Weggang dieser Kolleginnen und wünschen beiden an den neuen Schulen gutes Gelingen. Frau H. Schaum ist in unser Team zurückgekehrt und unterstützt uns wieder.

Nun noch eine bedauernswerte Terminankündigung: Nach Rücksprache mit den Klassenpflegschaftsvorsitzenden, der Schulaufsicht und dem Kollegium sind wir zu dem Schluss gekommen, die angekündigte Projektwoche „Zirkus“ zum jetzigen Zeitpunkt abzusagen. Wir möchten den Charakter, als Schulgemeinschaft etwas sehr Besonderes miteinander zu teilen, beibehalten. Unter den gegebenen Coronaschutzbedingungen wären wir gezwungen, die Zirkusveranstaltung in Bereichen anders zu gestalten, z. B. hätten wir in jahrgangsgebundenen Gruppen arbeiten müssen oder die Vorführungen ohne geselligen Teil durchführen sollen. Nach Gesprächen mit dem Schulpflegschaftsvorsitzenden Herrn A. Sickmann, der Vorsitzenden des Fördervereins Frau S. Herschel und Rückmeldungen der Klassenpflegschaftsvorsitzenden ist es unter anderem das, was wir als Schulgemeinschaft erleben möchten: eine außergewöhnliche Schulwoche mit einem beeindruckenden Abschluss in den Vorführungen. Die Projektwoche kann nun, dank der Großzügigkeit des Veranstalters, ein weiteres Mal verschoben werden und findet nun zu Beginn des Schuljahres 2021/ 22 statt. Eine genaue Terminierung folgt.

Leider sind dann wieder die aktuellen vierten Jahrgänge nicht dabei. Und wiederum tut uns das sehr leid. In Rücksprache mit dem Vorstand des Fördervereines werden wir uns um Ersatz bemühen und mit den Kindern dieser Klassen ein andere, wenngleich nicht vergleichbare, so doch hoffentlich auch schöne Veranstaltung finden.

Nun einige Nachbesserungen zum alltäglichen Schulablauf:

  • Krankmeldungen

Wenn ihr Kind aus gesundheitlichen Gründen nicht in die Schule kommen kann, melden Sie es bitte auf jeden Fall bis 8:00 Uhr im Sekretariat unter 0231 / 502 54 17 oder 502 5419 ab. Geben Sie bitte an, welche Beschwerden Ihr Kind hat.

Schnupfen kann ein Symptom für Covid 19 sein. Für alle Kinder (Kindertageseinrichtungen und Schule) gelten die gleichen Regeln. Schicken Sie Ihr Kind mit einem Schnupfen nicht in die Schule, sondern beobachten Sie 24 Stunden, ob sich weitere Krankheitsanzeichen zeigen.

Wenn keine weiteren Symptome auftreten, kann Ihr Kind dann am Tag nach dem Beobachtungstag wieder die Schule besuchen.

  • Vorgehen bei auftretenden Corona-(Verdachts-)Fällen:

Sollte Ihr Kind COVID-19-Symptome (Schnupfen, Fieber, trockener Husten, Verlust des Geschmacks-/Geruchssinns) aufweisen, muss es unverzüglich abgeholt werden und eine Diagnose eines Arztes eingeholt werden. Mit einer Bescheinigung eines Arztes, dass die Anzeichen unbedenklich sind, kann es nach dem Beobachtungstag die Schule wieder besuchen.

  • Einlasszeiten

Uns ist aufgefallen, dass die Kinder der 3. Und 4. Jahrgänge bereits vor 8.00 Uhr auf dem Schulhof sind. Denken Sie daran, dass die Einlasszeit dieser Klassen erst um 8.00 Uhr beginnt. Erinnern Sie Ihre Kinder bitte daran, dass sie den Schulhof erst betreten sollen, wenn die Kinder der Jahrgänge 1. und 2. den Schulhof verlassen haben.

  • Hitzefrei

Wird der Unterricht bei heißem Wetter durch hohe Temperaturen – über 27 Grad - in den Schulräumen an Tagen beeinträchtigt, entscheiden wir, ob Schülerinnen und Schülern Hitzefrei gegeben wird. Sie werden, wenn möglich, einen Tag vorher davon in Kenntnis gesetzt. Sollten wir es morgens früh entscheiden, haben wir durch Ihre Rückmeldungen zum Thema „Hitzefrei“ Kenntnis davon, ob Ihr Kind bis zum geplanten Unterrichtsende in der Schule verbleiben soll, in die OGS geht oder nach Hause geschickt werden darf. Wir werden Sie an solchen nicht vorab angekündigten Hitzefrei- Tagen über die Homepage über informieren.

Nun noch einmal meine dringende Bitte: Die Meldung der aktuellen Kontaktdaten läuft schleppend an. Aus diesem Grunde haben Ihre Kinder heute einen Vordruck erhalten, auf dem Sie ihre aktuellen Kontaktdaten eintragen sollen. Im Coronainfektionsfall müssen wir dem Gesundheitsamt Dortmund schnell die erforderlichen Kontaktdaten mitteilen, um die Infektionskette zügig unterbrechen zu können. Es ist also in unser aller Interesse, dass wir diese Listen möglichst schnell und umfassend bereithalten können. Bitte geben Sie diesen Vordruck ausgefüllt bis spätestens Dienstag, 18.08.2020 über die Postmappen der Kinder an uns zurück. Danke!

Es sind gewiss immer noch Fragen offen geblieben, die in den nächsten Tagen und Wochen geklärt werden. Scheuen Sie sich nicht, in der Schule anzurufen, wenn Sie Fragen, Kritik oder Anregungen haben.

Herzliche Grüße,

Charlotte Blume (komm. Schulleiterin)

 

 

10.08.2020

Schuljahresbeginn 2020/ 21 am 12.08.2020

Liebe Eltern,

zum neuen Schuljahr begrüße ich Sie und hoffe, Sie hatten schöne Auszeiten und konnten mit Ihren Familien den Sommer genießen.

Ins neue Schuljahr starten wir am Mittwoch, dem 12.08.2020. In der letzten Woche erreichten uns nun die Vorgaben des MSB des Landes NRW zum Schulstart in einen „verantwortungsbewussten Normalbetrieb“, so dass wir in den letzten Tagen den Schulstart vorbereiten konnten.

Die Kinder werden wie vor den Sommerferien in Klassenstärke in konstanten Lerngruppen unterrichtet, so dass die Notwendigkeit der Abstandswahrung zurücktritt. Die Maskenpflicht im Unterricht besteht nicht mehr. Kinder, die wegen einer Corona- relevanten Vorerkrankung nicht zum Unterricht kommen dürfen, müssen bitte unverzüglich schriftlich entschuldigt werden. Die Rücksprache mit einem Arzt/ einer Ärztin wird dringend empfohlen. Schicken Sie Ihr Kind nur fieberfrei und fit zur Schule, danke! Im Anhang können Sie die Informationen des Ministeriums des Landes NRW nachlesen.

Damit wir einen entzerrten Schulbeginn ermöglichen können, gehen die Kinder direkt zu den aufgeführten Einlasszeiten ins Schulhaus und werden in ihren Klassen von den Klassenlehrerinnen erwartet. Die Jahrgänge beginnen ihren Schultag wie folgt:

• Jahrgang 1/2  7.45 – 8.00 Uhr
• Jahrgang 3/4  8.00 – 8.15 Uhr.

Auf dem Schulgelände, in den Schulfluren und bis zum Unterrichtsbeginn müssen die Kinder eine Schutzmaske tragen. Die Hygienebestimmungen gelten weiterhin. Diese Anfangszeiten gelten ab Mittwoch, 12.08.2020.

Die Randzeitenbetreuung wird ab 7.30 Uhr für angemeldete Kinder in den Räumen oder auf dem Schulgelände der Franziskus-Grundschule stattfinden.

Die Pausen werden für die Jahrgänge versetzt stattfinden. Während der Pausenzeiten hat das Ministerium eine Maskenpflicht vorgeschrieben. Bitte denken Sie also daran, Ihrem Kind eine passende Maske mitzugeben und packen Sie in den Tornister eine zusätzliche Maske, danke!

Den Stundenplan für Ihr Kind erhalten Sie am Freitag, dem 14.08.2020 durch die Klassenlehrerin. Ihre Kinder werden entsprechend den Vorgaben des Landes in ihren Klassen unterrichtet. Fachunterricht wie Kunst, Sport, Englisch und Musik ist berücksichtigt worden. Der Sportunterricht soll bis zu den Herbstferien im Freien stattfinden, Schwimmunterricht findet in Dortmund bis zu den Herbstferien nicht statt. Bitte geben Sie Ihrem Kind an Sporttagen eine Kopfbedeckung und ausreichend zu trinken mit, da wir auf dem OGS- Außengelände sein werden. Bei Regen findet der Sportunterricht in den Klassenräumen statt.

Sofern Sie Urlaub in einem Risikogebiet gemacht haben, gilt: Können Sie kein aktuelles ärztliches Attest über ein negatives Testergebnis auf Corvid19 vorlegen, müssen Ihre Kinder, wie auch Sie selbst, sich nach der Einreise in Deutschland in eine 14- tägige häusliche Quarantäne begeben und Ihr Kind darf die Schule in dieser Zeit nicht besuchen. Bitte informieren Sie uns darüber.

Für Sie als Eltern ist das Betreten der Schule nur zum Besuch der Klassenpflegschaftsabende oder anderer Mitwirkungsveranstaltungen erlaubt (z.B. Schulkonferenz). Es gilt nach wie vor Betretungsverbot für Sie. Bitte nehmen Sie deshalb weiterhin telefonisch oder per Mail Kontakt zu uns auf. Wir stehen Ihnen zur Verfügung. Damit wir Sie schnell erreichen können, geben Sie uns über die Klassenleitungen Ihre aktuellen Telefonnummern und Mailadressen in den nächsten Tagen.

Trotz all der aufgeführten Einschränkungen wünschen wir unseren Schulkindern und Ihnen einen guten Schulstart in dieses außergewöhnliche Schuljahr 2020/ 21. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen.

Im Namen des Teams der Franziskus-Grundschule grüßt Sie herzlich

Charlotte Blume (komm. Schulleiterin).

 Brief des Ministeriums für Schule und Bildung

 

25.06.2020

Vorbereitung eines verantwortungsvollen Regelbetriebs im Schuljahr 2020/ 21

Liebe Eltern,

mit der 24. Schulmail vom 23. Juni 2020 hat das Schulministerium mitgeteilt, dass alle Schulen in Nordrhein Westfalen zum Schuljahr 2020/ 21 in einen Regelbetrieb zurückkehren. Ministerin Gebauer erklärte: „Wir wollen unseren Schülerinnen und Schülern schulische Normalität ermöglichen…. Für das kommende Schuljahr ist Präsenzunterricht nach Stundenplan vorzusehen. …. Die verbindlichen Rahmenvorgaben werden zeitnah festgelegt.“      (24.Schulmail, 23. Juni 2020, S. 14.).

Die verbindlichen Rahmenvorgaben bezüglich Mischung von Lerngruppen, Fachunterrichtsregelungen oder Schulbeginn - Schulende stehen damit noch nicht fest. Demnach wissen wir noch nicht, wie Unterricht nach den Ferien genau abzulaufen hat. Wir sind zuversichtlich, dass wir nach den Ferien mit Ihren Kindern in einen ruhigeren Schulalltag starten können. Die ersten Schultage sind bereits organisiert. Alles weitere erfahren Sie dann zu Schulbeginn auf der Homepage oder über die Postmappe Ihres Kindes. Weitere Informationen des MSB zum Schulbeginn nach den Ferien können Sie im Anhang nachlesen.

Ein Nachtrag zu den Bring- und Holzeiten der OGS in der Ferienbetreuung. Für die angemeldeten Kinder der Ferienbetreuung gelten nun folgende Rahmenbedingungen:

Die Kinder können morgens bis 9.00 Uhr in der OGS – Ferienbetreuung ankommen. Die Schickzeiten am Nachmittag sind 15.00 Uhr, 15.30 Uhr und 16.00 Uhr. Bitte geben Sie Frau Brüninghaus wochenweise jeweils am Montag bekannt, zu welchen Zeiten in der Woche Ihr Kind die OGS verbindlich besucht. Die OGS benötigt diese Zahlen, um die Woche gut für Ihr Kind planen zu können.

Und nun noch Gedanken, mit denen ich Sie in eine hoffentlich schöne und erholsame Sommerzeit verabschieden möchte:

Ihre Kinder waren in den letzten Wochen großartig. Die Kinder haben einen Schulalltag gelebt, der ihnen immer noch Einschränkungen und vorsichtiges Verhalten abverlangte. Dennoch haben sich Ihre Kinder angemessen und diszipliniert in Schule bewegt. Wir als Kollegium rechnen Ihren Kindern das hoch an.

Herzliche Grüße und bleiben Sie gesund,

Ihre Charlotte Blume.

24. Schulmail

 

 

29.04.2020

Liebe Eltern,

ab dem 04.05.2020 bin ich, Charlotte Blume, mit der kommissarischen Schulleitung der Franziskus- Grundschule beauftragt. Diese Zeiten machen es notwendig, dass eine Schule eine ständige Ansprechpartnerin benötigt. Aus diesem Grund ist Frau Kochanek nun wieder an ihre Schule zurückgekehrt und ich stehe Ihnen zur Seite. Ich möchte mich an dieser Stelle bei dem Kollegium und Frau Kochanek für den herzlichen Empfang bedanken. Nun freue ich mich darauf, Sie als Eltern und alle Kinder der Schule kennenzulernen.

Nun Aktuelles: Leider ist nach einem Anruf im Ministerium am heutigen Mittwochnachmittag noch nicht abschließend zu sagen, wann der Unterricht für die Jahrgänge 4 beginnt. Diese Information wird frühestens am Donnerstagnachmittag erwartet. Ich bitte Sie um Verständnis und werde Sie dann umgehend informieren.


Herzliche Grüße,
Charlotte Blume

 

 

29.04.2020

Liebe Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler,

in dieser besonderen Corona-Situation ist es notwendig, dass die Schulleitung in der Schule präsent ist, um ein auf den Standort bezogenes Krisenmanagement leisten zu können.
Mit einer doppelten Schulleitung ist das nicht möglich.

Darum übernimmt Frau Charlotte Blume zum 1. Mai die kommissarische Schulleitung an der Franziskus-Grundschule.
Sie wird mit Ihrer gesamten Dienstzeit an der Schule sein. Ich bin dann ausschließlich an der Fichte-Grundschule.

Ich bedanke mich für die vertrauensvolle und  konstruktive Zusammenarbeit.

Bleiben Sie gesund und zuversichtlich.

Herzliche Grüße

Elke Kochanek